leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte)

Programm August 2002
Die Kulturfabrik Salzmnn veranstaltet zum
Stadtprogramm im documenta-Jahr
leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte)

Do.,1.8.

ab
22.00 Uhr

leer.gif (821 Byte)

artfact.jpg (4429 bytes) Haussesssion
Wie immer sind die Instrumente geputzt und gestimmt. Für Getränke und gute Laune wird gesorgt und wer schon immer einmal in eine richtige Session einsteigen wollte, kommt.
Sie können kein Instrument ? Aber Sie können sicher klatschen, singen oder mit irgendwas auf irgendwas schlagen. – Hauptsache, Sie lieben Musik!


 

Fr, 2.8. 22:00 Uhr

 
     
 

Sa, 3.8.
22:00 Uhr

  artfact.jpg (4429 bytes)Techno & House
 

Sa., 3.8

 

artfact.jpg (4429 bytes) Samba Festival
Die Kulturfabrik Salzmann e.V. präsentiert sich zum Zissel 2002 wieder auf ganz besondere Weise mit einem “fulleminanten” Live- Programm, nicht nur auf der Open Air Bühne an der “Schwimmbadbrücke”, sondern auch beim Landfestzug. Die bekannten Bands kommen aus Kassel und Umgebung.

17.30 Uhr Sambatita (Zisselmeile)
20.00 Uhr Serrado (Bühne)
22.00 Uhr Madrugada (Bühne)


  So, 4.8  

artfact.jpg (4429 bytes) Reggae Festival.
Die Kulturfabrik Salzmann e.V. präsentiert sich zum Zissel 2002 wieder auf ganz besondere Weise mit einem “fulleminanten” Live- Programm, nicht nur auf der Open Air Bühne an der “Schwimmbadbrücke”, sondern auch beim Landfestzug. Die bekannten Bands kommen aus Kassel und Umgebung.

12.30 Uhr Perkassel (Festzug)
17.00 Uhr Saveiro Azul (Bühne)
18.30 Uhr Mamma Tongue (Bühne)
20.30 Uhr MMO (Bühne)



 

Fr, 9.8. 22:00 Uhr

 
 

Sa, 10.8.
22:00 Uhr

  artfact.jpg (4429 bytes)Techno & House
 

Do, 15.8.,

ab
22.00 Uhr

 

artfact.jpg (4429 bytes)Caribean Night”
Eingeladen wird an diesem Donnerstag zur “Session” unter dem Motto “Caribian Night”. Zu Pina Colada und Bier. Ananas und Caribian Reggae. In herrlich schwülen Sommernächten vom Strand der Karibischen See träumen und den Klängen der ganz eigenen Musik entspannen und jammen.

Eintritt: 3,- EUR


 

Fr, 16.8. 22:00 Uhr

 
 

Sa, 17.8.
22:00 Uhr

  artfact.jpg (4429 bytes)
 

Fr, 23.8. 22:00 Uhr

 
 

Sa, 24.8.
22:00 Uhr

  artfact.jpg (4429 bytes)Techno & House
 

Mi, 28.8., 20.00 Uhr

 

“OLDISM” Flinntheater – Premiere
Nach der Auseinandersetzung mit dem Thema Arbeit (“Jobpoppers”, 2000), und dem Verhältnis von Sport und Schmerz (“Transpirationen”, 2001) untersucht das Flinntheater in seiner neuen Produktion die Bedingungen, Niederlagen und Glücksmomente des Älterwerdens in einer Zeit, die einen mit 25 eher zu den alten Hasen, als den jungen Genies zählt.

Und wie immer bei kleinen Problemen, gibt es nun drei Möglichkeiten:
1) Ignorieren; 2) Verzweifeln oder 3) Du wendest dich an Peter Oldism, den Mann, der das Aging zum ultimativen Trend erhoben hat und dessen Vorteile unablässig predigt. Denn das Aging ist der immeranwesende Kick des Lebens: der Zellverfall, die ersten Falten, die grauen Haare, der Transit von Nährstoffen und Millionen Liter Wasser durch einen Körper, der immer und dauernd in Metamorphose ist. Billiger als Tattoing, schmerzfreier als Amputating und geiler als Branding ist Aging der sündhaft billige Dauerrausch für eine spirituell-intellektuelle Post 9/11- Elite.

Weitere Termine: Do, 29.8.; Fr, 30.8., Do, 5.9., Fr., 6.9; Sa., 7.9.
Eintritt: AK 8,- EUR / Erm. 6,- EUR


  Mi, 28.8., 20.00 Uhr  

“OLDISM” Flinntheater


  Do, 29.8., 20.00 Uhr  

“OLDISM” Flinntheater


  Fr, 30.8., 20.00 Uhr  

“OLDISM” Flinntheater


leer.gif (821 Byte)

Sa, 16.8. 22:00 Uhr

leer.gif (821 Byte)

artfact.jpg (4429 bytes) Techno & House


leer.gif (821 Byte)

 

leer.gif (821 Byte)


leer.gif (821 Byte)

Fr, 30.8. 22:00 Uhr

leer.gif (821 Byte)


leer.gif (821 Byte) Ab
25,- EUR
dabei sein!
leer.gif (821 Byte)

Patenschaft für die Kulturfabrik

Aktie.JPG (23429 bytes)Übernehmen Sie
die Patenschaft für einen oder auch mehrere Quadratmeter Kulturfabrik für ein Jahr oder länger. Dieser Beitrag zur Kulturförderung in Ihrer Region sprengt in den meisten Fällen keine Geldbörsen, aber er hilft der Kulturfabrik und damit jungen Künstlern und Künstlerinnen ihre Talente zu präsentieren.

Sie bekommen dafür
eine Patenschaftsaktie, werden mit den anderen Paten in der Fabrik namentlich genannt, im Patenschaftsrahmen ausgehängt und erhalten eine Spendenquittung.

Dafür bieten wir
auf 1660 qm ein Kulturprogramm der Genres Musik, Theater, Tanz, Tanztheater, Performance, Ausstellungen und Stadtteilarbeit.

     
leer.gif (821 Byte)

leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte)