leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte)


Programm Dezember 2003

Die Kulturfabrik Salzmann veranstaltet:

leer.gif (821 Byte)
 

 

Do., 4.12.
Beginn: 20:00 Uhr

 


Haussession

 

 

 

 

 

 


 

 

Fr., 5.12.
Beginn: 20:00 Uhr

 


ACHTUNG!
Das EA80-Konzert wurde verlegt und findet aus technischen Gründen im K19 in Kassel statt.

Boxhamsters / EA80
Endlich! Endlich! Endlich! Entweder man kennt sie oder man kennt sie nicht. Sie kommen jedenfalls nach Kassel, EA80 und die Boxhamsters, zum jährlichen Familientreffen. Beide Bands sind Institutionen, was deutschsprachigen Punkrock anbelangt (das letzte EA80 Konzert in Kassel ist 18 Jahre her). Musikalisch hat sich nicht viel geändert, etwas härter der Zeiten wegen, aber immer noch oder gerade deswegen Texte mit Tiefgang, die bewegen, zum Nachdenken anregen oder einfach ... (ach ihr wißt schon).


 

 

Do., 18.12.
Beginn: 20:00 Uhr

 

 


Haussession

 

 

 

 


       
leer.gif (821 Byte)

 

Fr., 28.12.
20.30 Uhr

 

leer.gif (821 Byte)

Das Glücksmoment
In Anlehnung an Lewis Carrolls „Die Jagd nach dem Schnatz“ erarbeiteten die Mitwirkenden der Klassen 11 bis 13 der Jacob-Grimm-Schule ein eigenes Stück über die spannende und vielfach unmögliche Suche. Die Geschichte einer Reise von Jugendlichen, die, nur mit einem Stück Papier bewaffnet, ihr Glück suchen und dabei Einblicke in die Vielfältigkeit dieses Themas erhalten und oder etwas ganz anderes. Denn merke: Ein Schnatz braucht viel Platz und ist manchmal auch ein Budscham. Und Glück ist einfach nur ... Bier im Bauch? – Inszenierung: Ede Müller
Eintritt: 7,- EUR / 5,- EUR, bis 19 Jahren 3,- EUR
leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)

Patenschaft für die Kulturfabrik

Aktie.JPG (23429 bytes)Übernehmen Sie
die Patenschaft für einen oder auch mehrere Quadratmeter Kulturfabrik für ein Jahr oder länger. Dieser Beitrag zur Kulturförderung in Ihrer Region sprengt in den meisten Fällen keine Geldbörsen, aber er hilft der Kulturfabrik und damit jungen Künstlern und Künstlerinnen ihre Talente zu präsentieren.

Sie bekommen dafür
eine Patenschaftsaktie, werden mit den anderen Paten in der Fabrik namentlich genannt, im Patenschaftsrahmen ausgehängt und erhalten eine Spendenquittung.

Dafür bieten wir
auf 1660 qm ein Kulturprogramm der Genres Musik, Theater, Tanz, Tanztheater, Performance, Ausstellungen und Stadtteilarbeit.
leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)  

leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)   Vielfalt statt Einfalt
24 Millionen Menschen bundesweit besuchen jährlich Veranstaltungen in den 440 Kulturzentren, -häusern oder läden, in Stadtteilzentren oder Bürgerhäusern, die in der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren organisiert sind. Und die Tendenz ist stetig steigend. Längst werden diese Kulturzentren zu Recht als fester Bestandteil der kulturellen Vielfalt einer Kommune gelobt, was sich meist auch in einer öffentlichen Förderung von Land und/oder Kommune niederschlägt. Alles bestens also?

Die Hoffnung, die großen Institutionen alleine könnten die vielfältigen und komplexen, die aktuellen wie künftigen Probleme unserer Zeit lösen, scheint trügerisch. Die LAKS Hessen empfiehlt auch hier: “Vielfalt statt Einfalt”.

 


leer.gif (821 Byte)