leer.gif (821 Byte)

 

Do 2.12.,
20.00 h

leer.gif (821 Byte)

 

theatost.jpg (6091 Byte) & FREIRAUM

“Short Cuts”
Choreographien von Bettina Helmrich, Birgit Kaiser und Mirjam Henß / Kassel
Wiederaufnahme der Kasseler “SHORT CUTS”, die erstmals während des 7.Internationalen Tanzfestivals zu sehen waren. Drei Choreographien aus Kassels zeitgenössischer Tanzszene.
Eintritt: DM 18,- / erm. DM 15,-


leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte) Fr 3.12.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte)

Big Floor: Luke Slater LIVE, Pierre, Marky, Küchenmeister; Café: Chi, Nico; Licht: Da Phatte Travis
leer.gif (821 Byte) Sa 4.12.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte)
Spätschicht – Die After Hour
leer.gif (821 Byte) Sa 4.12.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) & FREIRAUM

“Short Cuts”
Choreographien von Bettina Helmrich, Birgit Kaiser und Mirjam Henß / Kassel
leer.gif (821 Byte) Sa 4.12.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte)

Big Floor: DJ Rolando, Pierre, Marky, Küchenmeister; Café: Boris Dlugosch, Karotte, Axl; Chill Zone: Fish, Dima; Licht: Da Phatte Travis
leer.gif (821 Byte) So 5.12.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte)
Spätschicht – Die After Hour
leer.gif (821 Byte) Fr 10.12.,
15 - 18.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) + JUGEND & SCHULTHEATERZENTRUM NORD

Spieler und Rolle - Grundkurs 4
In der Fortbildungsreihe für Darstellendes Spiel in der Schule <<LUST AUF THEATER>> findet im Dezember der vierte Lehrgang SPIELER UND ROLLE statt.
(Weiterer Termin: Sa 11.12., 9.00-16.00 h)
Ort: Herderschule, Maulbeerplantage
Kontakt: PI Nordhessen (HelP), Tel.: 0561 8101-153, Bürozeiten: Di u. Fr. 10 - 12 h
leer.gif (821 Byte) Fr 10.12.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

“Die heilige Johanna der Schlachthöfe”
von Brecht
Theatergruppe “Neue Arbeit” / Regie Viktor Dell
Die Theatergruppe “Neue Arbeit” spielt unter der Leitung von Viktor Dell “Die heilige Johanna der Schlachthöfe” von Bertolt Brecht.
In gewaltigen Theaterbildern erzählt Brecht von Börsenspekulation, Korruption und Massenentlassung an den Schlachthöfen Chicagos, vom Überlebenskampf der Ausgesperrten und der Hoffnungslosigkeit ihres Daseins. Zermürbt und ihrer Menschenwürde beraubt, erliegen sie den trügerischen Einflüsterungen auf eine schöne, bessere Welt.
Mit der Aufführung der Johanna leisten wir einen dramatisch-sinnlichen Beitrag zu den vielen theoretischen Diskursen von Experten und Lobbyisten zum Thema Arbeit und Mensch. Wir vertrauen der kraftvollen Sprache Brechts und setzen diese gegen die Worthülsen der Besitzstandswahrer. Wir setzen das Live-Erlebnis einer Aufführung dieses schockierenden Bühnenstücks gegen das beliebige Bilddesign einer medialen Verführungsindustrie. Gegen alle Runden Tische setzen wir unsere rauhen Bühnenbretter!
Diese Produktion ist das erste Theaterprojekt des Zentrum Neue Arbeit + Neue Möglichkeiten Kassel. Gleichzeitig ist diese Aufführung auch eine Premiere der Grundidee des Zentrums Neue Arbeit: Die Möglichkeiten und Neigungen von Menschen, ihre Arbeit und damit ihr Leben selbst zu finden.
(Weitere Aufführung: Sa 11.12., 20.00 h)
Eintritt: Arbeitslose DM 6,- / Rent/Stud./Schü. DM 10,- / DM 15,-
leer.gif (821 Byte) Fr 10.12.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte)

Big Floor: John Acquaviva, Chi, Nico; Licht: Da Phatte Travis
leer.gif (821 Byte) Sa 11.12.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte)
Spätschicht – Die After Hour
leer.gif (821 Byte) Sa 11.12.,
9.00 - 16.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) + JUGEND & SCHULTHEATERZENTRUM NORD

Spieler und Rolle - Grundkurs 4
leer.gif (821 Byte) Sa 11.12.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

“Die heilige Johanna der Schlachthöfe”
von Brecht
Theatergruppe “Neue Arbeit” / Regie Viktor Dell
leer.gif (821 Byte) Sa 11.12.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte)

Big Floor: DJ Rush, Justin Berkovi LIVE, Pierre, Marky; Café: Fauli, Nico, Chi; Chill Zone: Mixmaster Morris, Fish; Licht: Da Phatte Travis; vor 24.00 h: verbilligter Eintritt
leer.gif (821 Byte) So 12.12.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte)
Spätschicht – Die After Hour
leer.gif (821 Byte) Sa 18.12.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)
PREMIERE

“SIDESTEPS” / Dance Company “Pep!”
Nach der erfolgreichen MusicalDanceSation 1997/98 zeigt die Dance Company “Pep!” ihre neue Produktion “SIDESTEPS”. Von Modern Jazz, verbunden mit Streetdance, über lyrical Jazz bis hin zu einer modernen Tango-Choreographie erwartet den Zuschauer ein stilistisch vielseitiges Programm.
(Weiterer Termin: So 19.12., 20.00 h)
Eintritt: 15,- DM / erm. 10,- DM
leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte) Sa 18.12.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte)

Big Floor: DJ ESP aka Woody Mc Bride, Pierre, Marky, Marco Cannata; Café: Ian Pooley, Chi, Axl; Licht: Bernd
leer.gif (821 Byte) So 19.12.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte)
Spätschicht – Die After Hour
leer.gif (821 Byte) So 19.12.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

“SIDESTEPS” / Dance Company “Pep!”
leer.gif (821 Byte) Fr 24.12.,
ab 23.30 h
leer.gif (821 Byte)

Big Floor: Pierre, Marky, Küchenmeister; Café: Chi, Axl, Nico; Licht: Da Phatte Travis
leer.gif (821 Byte) Sa 25.12.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte)

Big Floor: Chris Liebing, Pierre, Marky, Marco Cannata; Café: Autotune LIVE, Nico, Chi, Küchenmeister; Licht: Da phatte Travis; vor 24.00 h: verbilligter Eintritt
leer.gif (821 Byte) So 26.12.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte)
Spätschicht – Die After Hour
leer.gif (821 Byte) Mo 27.12. –
Do 30.12
jeweils
11.00-15.00 h
leer.gif (821 Byte) FREIRAUM - WORKSHOP

TANZIMPROVISATION

Improvisation ist der Prozess des Entdeckens, des “nicht-von-vornherein-Wissens”.
Subversiv unterläuft sie Werte und Gewohnheiten, öffnet Türen zu Unbekanntem. Ziellos auf dem Wege sein. Jetzt. Improvisieren ist das “bei-Sinnen-Sein”, mit allen Sinnen wahrnehmen. Das Außen und das Innen. Aus dem Sinnen, aus der Auseinandersetzung mit Raum, Zeit, Form und Atmosphäre entsteht Bewegungs- und Ausdrucksmaterial, das, variiert und transformiert, zu neuen Bewegungsqualitäten und einer Verfeinerung der äußeren und inneren Wahrnehmung führt.
Um das eigene Bewegungsspektrum zu erweitern, wird ein Training in den Workshop integriert sein, das tänzerische Grundlagen wie Bewegungsabläufe am Boden und im Stand, Arm- und Beinkoordination in Verbindung zur Körpermitte, Drehungen, Sprünge, Fall- und Rollbewegungen vermittelt.
Kosten: DM 240,- / erm. DM 220,-
Information und Anmeldung: Bettina Helmrich, Sandershäuser Str. 34, 34123 Kassel
Tel./Fax: 0561-5799376


leer.gif (821 Byte) Fr 31.12.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte)

STAMMHEIM SYLVESTER 2000
Big Floor: Dave Tarrida, James Pennington, DJ Twonz (Detroit), Pierre, Marky; Café: DJ Traxx, Discoboys, Chi, Axl, Karotte; Chill Zone: David Moufang, Fish, Dima; Licht: Da Phatte Travis
leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)


leer.gif (821 Byte) Sa 1.1.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte)
Spätschicht – Die After Hour
leer.gif (821 Byte) Fr 14.1.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) - Wiederaufnahme

“Othello”
frei nach Shakespeare, Flinn Theater
Der schwarze Othello ist erfolgreicher General im Dienste Venedigs und hat jüngst die begehrte Desdemona geheiratet. Der Mann ist einfach zu erfolgreich und dann versäumt er auch noch, seinen treuen und verdienten Fähnrich Jago zu befördern. Grund genug für diesen, eine Racheintrige zu spinnen und Othello davon zu überzeugen, Desdemona sei ihm untreu. Als dann die Eifersucht, der lange Cassio und viel Alkohol ins Spiel kommen, geraten die Ereignisse ins Rollen und Othello hat nur noch einen Wunsch: „Blut, Jago, Blut!“. Das klingt nicht nach einem Happy End.
(Weitere Aufführung: Sa 8.1., 20.00 h)
Eintritt: DM 15,- / erm. DM 10,-
leer.gif (821 Byte) Sa 15.1.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) - Wiederaufnahme

“Othello”
frei nach Shakespeare, Flinn Theater
leer.gif (821 Byte) Sa 22.1.,
11.00-16.00 h
leer.gif (821 Byte) FREIRAUM - WORKSHOP
CONTACTIMPROVISATION
Was passiert, wenn der Körper sich der Schwerkraft hingibt?
Was passiert, wenn der Körper sich der Fliehkraft hingibt?
Was passiert, wenn der Körper sich dem Momentum hingibt?
Contactimprovisation – ein Tanz um die Physikalität zweier Körper. Angezogen werden, mit allen Sinnen wach sein für den Augenblick, Impulse aufnehmen, sich fallen lassen und gehalten werden. Zwei Körper treffen aufeinander. Eine Begegnung. Eine Entgegnung.
Ausgehend von der Wahrnehmung des Außen durch die Sinnesorgane (hören, sehen, riechen, schmecken, tasten), die Muskeln, das Skelett tastet sich der Kurs weiter zum emotionalen Gehalt des Tanzes. Die Physikalität wird Emotion.
Für alle, die Spaß haben an Bewegung und neugierig sind auf eine Begegnung mit dem anderen.
(Weiterer Termin: 23.1., 11.00-16.00 h)
Kosten: DM 170,- / erm. DM 150,-
Information und Anmeldung: Bettina Helmrich, Sandershäuser Str. 34, 34123 Kassel
Tel./Fax: 0561-5799376
leer.gif (821 Byte) So 23.1.,
11.00-
16.00 h
leer.gif (821 Byte) FREIRAUM - WORKSHOP
CONTACTIMPROVISATION
leer.gif (821 Byte) So 23.1.,
15.00- 19.00 h
leer.gif (821 Byte)

BEWEGUNGSGRUNDFORMEN & TANZ
Tanzimprovisation am Sonntag
Jeder Workshop steht unter einem bestimmten Thema von Bewegungsprinzipien. Ein körpergerechtes Warm Up und spezielle Improvisationstechniken führen in die Gestaltung des Themas ein. Neben Köpererfahrung und der Arbeit am tänzerischen Ausdruck, soll die eigene Bewegungsintuition entwickelt werden.
Entgelt: DM 35,-
Ort: Labor Ost, Raum für Tanz und Theater im 2. Stock der Kulturfabrik Salzmann,
Sandershäuser Str. 34, 34123 Kassel
(Information und Anmeldung bei Birgit Kaiser, Tel.: 0561/7395066)
leer.gif (821 Byte) Mi 26.1.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte)

“Women Drum Power”
Heidrun Hoffmann
Nach dem großen Erfolg im Sommer ´99 erwarten wir Heidrun Hoffmann erneut auf der Salzmannbühne! Sie stand schon mit 17 Jahren als Tänzerin auf der Bühne, studierte Percussion und ethnische Tänze, im besonderen den traditionellen Samba und nordindischen klassischen Kathak und gab seit 1985 zahlreiche Workshop- und Duo-konzerte als Percussionistin und Trommlerin mit namhaften Künstlern aus der ganzen Welt.
Seit 1994 spielt sie Solokonzerte und ist Mitglied der San José Taiko, einer japanisch-amerikanischen Performancegruppe. Sie entwickelte eine sehenswerte Kunst des Trommelns vor allem an den koreanischen Tanztrommeln Sam Buk und Tschanggo. Außerdem werden Instrumente wie Steeldrum, Berimbau, Gong und Zymbeln mit in ihre Reise durch rhythmische Landschaften einbezogen. Es gibt dabei ruhige, entspannende Phasen sowie mitreißende Trommelpassagen, die energetisch aufladend wirken und zum Mittanzen anregen.
In ihren Konzerten wird das Publikum zeitweise mit einbezogen, so daß die Reise zu einem ganzkörperlichen Genuß wird.
Heidruns Solokonzerte sind visuell, dynamisch, inspirierend und machen auf eindrückliche Weise deutlich, daß in der Verbindung zwischen Tanz und Trommeln eine Dimension liegt, die neue Traditionen schaffen will.
Eintritt: DM 20,- / erm. DM 15,-
leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)

leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte)