leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte)

Programm Juni/Juli 2003
Die Kulturfabrik Salzmann veranstaltet:
leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte)


Do., 12.6.,

Einlass:
20:00 Uhr,

Beginn:
21.00 Uhr

leer.gif (821 Byte)

REGGAE PARTY: Karim and the Ocomond Band
Konzert & Haussession

Mein Name ist Karim Ceesay und ich komme aus Gambia: “Tuba Sandu Village”, wo ich geboren wurde. URD Basse, The Gambia, West Africa. Ich bin Mitglied der Ocomond Band. Diese Band hat sich September 1999 in Kassel zusammengefunden. “Ocomond” ist ein Traumname, man könnte sagen: Er kam von Gott selbst zu mir in der Nacht. Und es war wirklich ein Traum, wo ich diesen Namen sah: “Karim and the Ocomond Band”. Seit diesem Tag habe ich den Namen in meinem Kopf und frage ältere Leute nach der Bedeutung dieses Traumes. Jeder sagt die gleichen Worte zu mir: Sie meinen, wenn es so ist, solltet ihr den Namen “Karim and the Ocomond Band” nehmen. Ganze 6 Jahre nachdem mir die Leute dies sagten, entstand unsere Band und erhielt diesen Namen.

Wir sind 8 Musiker – Karim: Mikrophon, The selecter (Toppa): Bass, Ingo: Melodie-Gitarre, Benj: Keyboard, Noubi: Percussion, Nadim: Schlagzeug, Rüdiger: Rhythmus-Gitarre
Eintritt: 2,- Euro


leer.gif (821 Byte)


So., 22.6.,

Beginn:
14:00 Uhr,
Ende:
20:00 Uhr


Wo: Dorfplatz Bettenhausen

 

Dorfplatzfest – Stadtteilarbeit Bettenhausen feiert
Der Stadtteilarbeitskreis Bettenhausen/Forstfeld lädt zu seinem 2. Fest auf dem Dorfplatz in Bettenhausen ein. Es soll gezeigt werden, dass Bettenhausen ein liebenswerter und lebenswerter Stadtteil ist mit einem vielfältigen Angebot für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger. Es gibt viele Angebote für Kinder und Jugendliche, wie z.B. einen Flohmarkt und eine Miniplaybackshow, Torwandschießen, einen Wahrnehmungsparcour, Schmink-Workshop und Haarzopfflechten, Hennatatoos, Losse-Wasseruntersuchung, sowie Inlineskating.

Außerdem spielen Bands, die im Stadtteil proben, nämlich die Schülerband der Joseph-von-Eichendorffschule und der Musikschule Fischer. Außerdem treten “die Schmidts”, eine Band in der der Schulleiter der Eichendorff-Schule, Herr Hallaschka mitspielt, sowie “Blech und Schwafel” und der berühmte türkische Sazspieler “Fatih” auf. Das Freie Radio moderiert die Mini-Playbackshow. Außerdem tritt der Zauberer Martinelli auf und das Lakupaka-Figurentheater präsentiert sich auf der Bühne.

Pfarrer Hefter und seine Kollegen von der katholischen sowie der Freien evangelischen Kirche eröffnen das Fest mit einem ökumenischen Gottesdienst. Die Singgruppe Agathe sowie der Gemischte Chor Bettenhausen umrahmen auf der Bühne im Gemeindesaal der evangelischen Kirche die Veranstaltung. Desweiteren findet eine Lesung, sowie Improvisationstheater der Theatergruppe aus dem Stadtteilzentrum Agathof statt.
Kindertänze sowie die türkische Gesangsgruppe aus dem Geschwister-Scholl-Haus sind weitere Programmpunkte. Für soziokulturelle Institutionen, Vereine, Verbände und Initiativen gibt es die Möglichkeit, sich über Infostände und Aktionen der Bevölkerung vorzustellen. Auf der offenen Bühne können sich alle im Stadtteil aktiven Musik-, Sport- und Theatergruppen präsentieren. Für das leibliche Wohl sorgen die internationale Frauengruppe “Bengi” sowie viele Freiwillige mit Kuchenspenden.


leer.gif (821 Byte)


Do., 26.06.,

Einlass:
20.00 Uhr
Beginn:
21.00 Uhr

 

”The Lazy Bones” – Konzert & Haussession
Wir, The Lazy Bones, sind Kasseler Musiker, die bereits in den 60er Jahren - teilweise schon zusammen - Musik gemacht haben. Wir covern u.a. Rhythm´n´Blues-Klassiker aus den 60er und 70er Jahren. Frontmann der Gruppe (Kurt Sogel) ist in der Kasseler Blues-Szene kein Unbekannter.
Eintritt: 2,- Euro

leer.gif (821 Byte)

 

Fr., 27.6.

ACHTUNG, verschoben!

Neuer Termin im September.

 

“Das Glücksmoment” – Theater der JGS (Premiere)
Die Geschichte einer Reise von Jugendlichen, die, nur mit einem Stück Papier bewaffnet, ihr Glück suchen und dabei Einblicke in die Vielfältigkeit dieses Themas erhalten und oder etwas ganz anderes. Denn merke: Ein Schnatz braucht viel Platz und ist manchmal auch ein Budscham.
Termine: Fr., 27.6., Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Weitere Vorstellung: 28.6./29.6., jeweils 20:00 Uhr
Ort: Kulturfabrik Salzmann
Eintritt: 5,- Euro / erm.: 3,- Euro


leer.gif (821 Byte)

 

Sa., 28.6.

ACHTUNG, verschoben!

Neuer Termin im September.

 

“Das Glücksmoment” – Theater der JGS (Premiere)
Die Geschichte einer Reise von Jugendlichen, die, nur mit einem Stück Papier bewaffnet, ihr Glück suchen und dabei Einblicke in die Vielfältigkeit dieses Themas erhalten und oder etwas ganz anderes. Denn merke: Ein Schnatz braucht viel Platz und ist manchmal auch ein Budscham.
Termine: Fr., 27.6., Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Weitere Vorstellung: 28.6./29.6., jeweils 20:00 Uhr
Ort: Kulturfabrik Salzmann
Eintritt: 5,- Euro / erm.: 3,- Euro


leer.gif (821 Byte)

 

So., 29.6.

ACHTUNG, verschoben!

Neuer Termin im September.

 

“Das Glücksmoment” – Theater der JGS (Premiere)
Die Geschichte einer Reise von Jugendlichen, die, nur mit einem Stück Papier bewaffnet, ihr Glück suchen und dabei Einblicke in die Vielfältigkeit dieses Themas erhalten und oder etwas ganz anderes. Denn merke: Ein Schnatz braucht viel Platz und ist manchmal auch ein Budscham.
Termine: Fr., 27.6., Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Weitere Vorstellung: 28.6./29.6., jeweils 20:00 Uhr
Ort: Kulturfabrik Salzmann
Eintritt: 5,- Euro / erm.: 3,- Euro


leer.gif (821 Byte)

Mo., 7.7., Do., 10.7., So., 13.7., Mi., 16.7.
und
Fr., 18.7.

,jeweils
20:30 Uhr

ACHTUNG! verlegt nach:

Georg- Christoph- Lichtenberg- Schule Brückenhofstr.88
Karten: 0561/940840

 

“YVONNE” nach Withold Gombrowicz
Projekt vom Kasseler Studententheater

Der Zeitraum zur Bearbeitung der Aufgaben im Wettbewerb „Bestand entwickeln! Ideen für Kassel-Bettenhausen entlang der Leipziger Straße“ endete am 9. März 2003. Mit diesem Stichtag sind insgesamt 55 Wettbewerbsbeiträge in der Geschäftsstelle des IfR eingegangen. Nach Abschluss der beim IfR angesiedelten Vorprüfung der Beiträge tagt am 28. und 29. April 2003 das Preisgericht in Kassel, um die Preisträger zu ermitteln. Die Jury erwartet ein gutes Stück Arbeit, aus der Vielzahl der qualitativ hochwertigen Beiträge ihre Entscheidungen treffen zu müssen.

Regie: Volker Hänel, Co-Regie: Ulrike Birgmeier
Wir leben in einer “Plappergesellschaft”, in der man nur durch performatives Dauergerede überleben kann. Yvonne, eine junge Frau, die sich diesem Prinzip nicht unterwirft, verschlägt es in eine Abendgesellschaft, die sich mit ritualisierten Spielen und endlosem Smalltalk die Langeweile zu vertreiben versucht. Yvonnes bloße Anwesenheit und ihre Verweigerung des Mit-Spielens und Mit-Redens erschüttern fast zwangsläufig das Selbstverständnis der Gäste. Am Ende wird sie im Cocktail-Rausch der feiernden – ganz nebenbei – eliminiert. Das Kasseler Studententheater lädt diesmal sein Publikum als mitfeiernde Gäste ein. Aufführungstermine: Mo., 7.7., Do. 10.7., So., 13.7,. Mi., 16.7. und Fr., 18.7., jeweils 20:30 Uhr
Eintritt: 7,50 Euro / erm.: 5,- Euro | www.uni-kassel.de/theater


leer.gif (821 Byte)

Fr. 18.7.,

von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Eröffnungsfest der Ferienspiele
Ort: Haus Forstbachweg und Heinrich-Steul-Schule, Forstbachweg 16
An diesem Tag findet das große Eröffnungsfest der diesjährigen Ferienspiele Forstfeld-Bettenhausen im Haus Forstbachweg und der Heinrich-Steul-Schule statt. Es werden viele Aktivitäten und Angebote auf dem Außengelände stattfinden. Geplant sind ein Kinderflohmarkt, verschiedenste Sportangebote und eine große Hüpfburg. Für Essen und Trinken zu zivilen Preisen wird gesorgt.

Wer noch Ideen für weitere Ferienspielangebote hat, bei dem Fest sowie während den Sommerferien stattfindenden Angeboten helfen möchte oder die Ferienspiele finanziell unterstützen möchte, kann sich bei Herrn Weuthen/ Haus Forstbachweg, Forstbachweg 16c, 34123 Kassel, Tel.: 518939 melden.


leer.gif (821 Byte)

Do., 24.7.,

von 15:00 bis 17:00 Uhr

 

Führung durch das Salzmann-Fabrikgebäude und über das Außengelände
Treffpunkt: Eingang Factory, 15:00 Uhr
Führung für Jugendlichhe im Alter von 8 bis 18 Jahren durch das Salzmann-Fabrikgebäude und über das Außengelände. Besichtigung von historischen Räumen, Hallen und Fluren sowie von im Haus ansässigen Einrichtungen, wie der Kulturfabrik Salzmann e.V., des Freien Radios und eines im Haus befindlichen Türkischen Supermarktes.

Bitte bis 18.7. unter der Telefonnummer 0561-572542 anmelden.


leer.gif (821 Byte)

Do., 24.7.,

Einlass:
20:00 Uhr,

Beginn:
21:00 Uhr

 

”ABIGAIL” – Deutschrock fürs Volk
Konzert & Haussession

Die 5 Musiker um Maike Euler Spielen nur eigene Stücke, die Maike selber komponiert und arrangiert hat. Frank Kleis: Bass, Gerd Koch (Gecko): Solo Gitarre, Kai Fühling: Gitarre, Kevin Fühling: Drums, Maike Euler: Vocals und Gitarre.

Eintritt: 2,- Euro

 


leer.gif (821 Byte) Mo., 28.7.
bis Fr. 1.8.
 

Unihockey
Ort: Geschwister-Scholl-Haus, Dormannweg 29
Kooperationsveranstaltung des Geschwister-Scholl-Hauses und der Kulturfabrik Salzmann e.V. im Rahmen der Ferienspiele Forstfeld-Bettenhausen

Termine:
Mo., 28.7. für 8 bis 12-jährige, 14:30-17:30 Uhr
Di., 29.7., für 13 bis 18-jährige, 14:30-17:30 Uhr
Mi., 30.7., für 8 bis 12-jährige, 14:30-16:30 Uhr
Do., 31.8., für 13 bis 18-jährige, 14:30-16:30 Uhr
Fr., 1.8. Unihockey-Turnier für 8 bis 12-jährige und 13 bis 18 Jährige, 14:30-17:30 Uhr

Unihockey ist eine leicht zu erlernende tempo- und abwechslungsreiche Sportart, die ursprünglich aus Schweden stammt und dort Innebandy heißt. Es ist verkürzt gesagt eine interessante Mischung aus Elementen von Hallenhockey und Eishockey. Wir bieten dieses Angebot getrennt für Jugendliche in Alter von 8 bis 12 und 13 bis 18 Jahren kompakt während einer Woche im Unihockeyraum des Geschwister-Scholl-Hauses an. Zur Einführung wird eine praktische und theoretische Einführung (mit Vorführung eines Domonstrationsvideos) stattfinden. Der Rest der Woche soll aus Praxis (spielen, spielen, spielen) bestehen und soll am Freitag, dem 1.8. mit einem kleinen Turnier abgeschlossen werden.

Voranmeldungen sind unter der Telefonnummer: 0561-571930 oder 0561-572542 vorzunehmen.


leer.gif (821 Byte) Fr., 1.8.
bis Mo., 4.8.
 

Zisselbühne mit Livemusik und Teilnahme am Zisselumzug
Auch dieses Jahr wird sich die Kulturfabrik Salzmann e.V. mit einer Musikbühne auf der regionale Musikgruppen auftreten werden am Zissel sowie mit einem Wagen am Zisselumzug beteiligen.


leer.gif (821 Byte)

Di., 5.8.,

von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Radioworkshop
für 12 bis 18-jährige in den Räumen des Freien Radios Kassel

Kooperationsveranstaltung des Freien Radios Kassel und der Kulturfabrik Salzmann e.V. im Rahmen der Ferienspiele Forstfeld-Bettenhausen.
Angebot: Radioworkshop in den Räumen der Freien Radios Kassel, Sandershäuser Str. 34. Die Kursteilnehmer werden in die Techniken des Radiomachens eingewiesen. Es wird die Durchführung einer Aufnahme, das Bearbeiten der Aufnahme und das Senden demonstriert und erlernt. Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die Gruppengröße beträgt maximal 10 Personen. Entweder 10 Einzelanmeldungen oder 2 Gruppen à 5 Jundgendliche plus Bertreuer/in. Treffpunkt: Kulturfabrik, Eingang Factory: 11:00 Uhr
Es entstehen keine Kosten für die Teilnehmer. Die Anmeldung sollte bis 1.8. unter der Telefonnummer 0561-572542 erfolgen.


leer.gif (821 Byte)

Do., 7.8.,

Beginn:
21:00 Uhr,

Einlass:
20:00 Uhr

 

“Format-C”
Konzert & Haussession

Format C aus Kassel gibt es seit Juli letzten Jahres. Sie veröffentlichten schon nach zwei Monaten ihr erstes Demoalbum. Damit starteten sie prompt durch. Ende 2002 schafften sie es, “Band der Woche” auf dem Internet-Radiosender Rockfun 24 zu werden und Anfang diesen Jahres gewannen FORMAT C einen Bandcontest in Kassel. In Eschwege gewannen die Jungs das legendäre Nachwuchsfestival von den Machern des Open Flair auf dem sie nun mit Größen wie Gentleman, Manfred Mann, Reamonn usw. spielen. FORMAT C rocken ab mit scheißviel Spass – echt fetzig und spitzenprima! Eintritt: 2,- Euro


leer.gif (821 Byte)

Fr., 8.8.

von 15:00 Uhr
bis 18:00 Uhr

 

Disco für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahre
Ort: Geschwister-Scholl-Haus, Dormannweg 29
Kooperationsveranstaltung der Kulturfabrik Salzmann e.V. und des Geschwister-Scholl-Hauses


leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)  


leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)  

Vielfalt statt Einfalt
24 Millionen Menschen bundesweit besuchen jährlich Veranstaltungen in den 440 Kulturzentren, -häusern oder läden, in Stadtteilzentren oder Bürgerhäusern, die in der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren organisiert sind. Und die Tendenz ist stetig steigend. Längst werden diese Kulturzentren zu Recht als fester Bestandteil der kulturellen Vielfalt einer Kommune gelobt, was sich meist auch in einer öffentlichen Förderung von Land und/oder Kommune niederschlägt. Alles bestens also?

Die Hoffnung, die großen Institutionen alleine könnten die vielfältigen und komplexen, die aktuellen wie künftigen Probleme unserer Zeit lösen, scheint trügerisch. Die LAKS Hessen empfiehlt auch hier: “Vielfalt statt Einfalt”.


leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)

Patenschaft für die Kulturfabrik

Aktie.JPG (23429 bytes)Übernehmen Sie
die Patenschaft für einen oder auch mehrere Quadratmeter Kulturfabrik für ein Jahr oder länger. Dieser Beitrag zur Kulturförderung in Ihrer Region sprengt in den meisten Fällen keine Geldbörsen, aber er hilft der Kulturfabrik und damit jungen Künstlern und Künstlerinnen ihre Talente zu präsentieren.

Sie bekommen dafür
eine Patenschaftsaktie, werden mit den anderen Paten in der Fabrik namentlich genannt, im Patenschaftsrahmen ausgehängt und erhalten eine Spendenquittung.

Dafür bieten wir
auf 1660 qm ein Kulturprogramm der Genres Musik, Theater, Tanz, Tanztheater, Performance, Ausstellungen und Stadtteilarbeit.

leer.gif (821 Byte)    
leer.gif (821 Byte)

leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte)