leer.gif (821 Byte) Do 27.4. - So. 28.5. leer.gif (821 Byte)

 

artfact.jpg (4429 Byte) Ausstellung der Kunsthochschule Kassel

Klasse "NEUE ARBEIT" Lagerregalbild.jpg (22223 Byte)

Die Malerei- und Installationsausstellung der Kunsthochschulklasse nennt sich "Lagerregal".

Die Klasse "NEUE ARBEIT", die unter der Schirmherrschaft Professor R. Lobecks steht, setzt sich aus ungefähr 15 Studierenden aus 7 Ländern zusammen.

Die als sehr profiliert bekannte Klasse hat in den letzten Jahren – in jeweils anderen Zusammensetzungen natürlich – neben einer Reihe von Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen u.a. 2 große Gruppenausstellungen 1981 (in Amsterdam, Hamburg/ Hochschule für bildende Künste, Orangerie / Kassel ) und 1992 in Zürich, Hanau / Schloß Philipsruhe, Danzig / Kunstakademie und Kiel realisiert.polewka.jpg (14547 Byte)

kubo.jpg (15009 Byte)Die Arbeit der Studenten variieren von freien abstrakten Kompositionen bis hin zur realistischen Malerei. Computergenerierte Bilder auf CD-Rom mit eingeschlossen, sind alle wichtigen zeitgenössischen Positionen moderner Kunst hier vertreten. Die Studenten der beiden Klassen Lobecks haben in den letzten Jahren regelmäßig Auszeichnungen auf dem jährlich stattfindenden Rundgang der Kunsthochschule sowie Stipendien erhalten.

Öffnungszeiten: Di und Do 14.00- 19.00 h / So. 12.00 – 17.00 h Eröffnung: 27.04., 19.00 h Weitere Infos unter der Nummer: KS 572542 Eintritt: frei

 


leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte) Do 4.5. 20.00 Uhr leer.gif (821 Byte)

KONZERT

"Hülya" – Ethno-Rock

"Hülya" hat sich in ihren jungen Jahren bereits ein treues Publikum erspielt, nicht zuletzt durch Auftritte im Vorprogramm von Joan Baez und Franz Benton.

Mit ihrer Debüt-CD "Pure Energy" zeigt sie eine außergewöhnliche Bandbreite der von ihr selbst komponierten und getexteten Songs. Gewöhnlich wurde die Band nach ihren Auftritten enthusiastisch gefeiert.

Sie fesselt ihre Zuhörer mit ihrer entwaffnenden Offenheit und der intimen Intensität ihrer Songs, die sie mit ihrer unvergleichlichen Stimme vorträgt. Ihre Persönlichkeit und ihre Bühnenpräsenz berühren ebenso wie ihre Texte, sie zielen in die Tiefe, lassen einen nicht mehr los. Sie singt aus der Tiefe ihrer Seele von Erfahrungen, die das Leben verändern, ohne dabei ins Schnulzige oder Bittere zu geraten. Ihre Stimme verleiht jedem ihrer Songs eine eigene Magie, die durch ihr Gitarrenspiel verstärkt wird.

Im Multiinstrumentalisten Andreas Keller hat sie einen perfekten Partner gefunden, der praktisch "Hülyas" gesamte Band darstellt. Eintritt: 20.- / 15.- DM


leer.gif (821 Byte) Sa 6.5. 19.30 Uhr leer.gif (821 Byte)

"PROVOKALE"
Chorkonzert/Rockkonzert im Bürgerhaus Lohfelden

Das Chorkonzert von Provokale mit Gästen und der Band Rockseidank ist eine Kooperationsveranstaltung der Kulturfabrik Salzmann e.V. und dem Bürgerhaus Lohfelden, in dessen Räumen das Konzert stattfindet. Der ehemalige " DGB-Chor" feiert in diesem Jahr seine Volljährigkeit, natürlich ist er reifer geworden, doch seine Musik ist jung geblieben. Provokale blicken mit listigem Augenzwinkern auf vergangene Zeiten zurück, huldigen im nächsten Moment den Zeitgeist und feiert sein Jubiläum mit einer brisanten musikalischen Mischung.

Dazu holt er sich "Rockseidank" auf die Bühne, und als Überraschungsgäste haben sich einige Partner aus vergangenen Produktionen angekündigt. Sicherlich gehört zu einem Fest auch ein Tänzchen, daher sorgen "Rockseidank" während der restlichen Nacht für Schwung. Eintritt: 22,- DM (erm. 15,- DM) Vorverkauf in Kassel: EthnoArt, Kirchweg 25 und Büchergilde Buchhandlung Brandweiner, Mittelgasse 22 oder Bestellung über www.provokale.de/volljaehrig und fax 0561/22345


  Sa 6.5. ab 22.30 Uhr  

Big Floor: Samuel l. Session, Funk D‘Void live, Pierre, Marky Cafe: Blake Baxter, Chi, Nico Chill Out: Fish, Steffen LJ: Da Phatte Travis


leer.gif (821 Byte) 5.5. - 7.5. Fr - So leer.gif (821 Byte)

Fr & Sa 18.30 – 22.00 Uhr
So 11.00 – 16.00 Uhr

BILDERWELTEN – TANZKOMPOSITION WORKSHOP

Kleine Stücke sollen entstehen, wobei das Ausgangsbild eine Fotografie ist. Der Workshop wird ein Körpertraining enthalten, das tänzerische Grundlagen vermitteln soll, um das eigene Bewegungsspektrum zu erweitern. Die Tanzimprovisation bildet dann die direkte Grundlage für Kompositionen und horeographien. Es wird in Duos und Trios gearbeitet.

Seminargebühr: 170,- DM / 150,- DM (ermäßigt)
Info und Anmeldung:
Bettina Helmrich, Sandershäuser Str. 34, 34123 Kassel Tel/Fax: 0561/ 5799376


leer.gif (821 Byte) So 7.5. 20.00 Uhr leer.gif (821 Byte)

Premiere

"I HIRED A CONTRACT KILLER"

T.A.G. - Theater-AG der Herderschule

Der Frühjahrssonnenschein kämpft sich durch das schmutzige Fenster in den Saal, aber seltsamerweise scheinen seine Strahlen einen Bogen zu machen um den dritten Tisch in der letzten Reihe. An diesem Tisch arbeitet Henri Boulanger, der Held unserer Geschichte.

"I hired a contract killer" von Aki Kaurismäki ist eine Geschichte von Verlierern. Sie handelt von einem Menschen, welcher sein Menschsein längst aufgegeben hat, welcher sich entscheidet, diesem seinem kümmerlichen Dasein ein Ende zu bereiten, nachdem er seinen Job verliert; das einzige, was ihn scheinbar am Leben hielt. Da er selber nicht fähig ist sich zu töten, überlässt er dies einem Auftagsmörder. Doch nun ändert sich sein Leben schlagartig, er verliebt sich. Der engagierte Mörder ist bezahlt und entschlossen, seinen Auftrag zu erfüllen.

Das Stück zum Film, somit Kino als Bühnenadoption, wird inszeniert von t.a.g.-Theater-AG der Herder-Schule Kassel unter der Spielleitung von Thomas Bürger. Es thematisiert allzu menschliche Probleme auf eine komische Art, wobei die Tragik nicht in den Hintergrund tritt, es verbindet vielmehr das Komische mit dem Tragischen und mündet schließlich im Absurden. Weitere Veranstaltungen: 8., 10. und 11. Mai Eintritt: 10,- / 7,- DM erm.


leer.gif (821 Byte) Sa 13.5. 10.00-22.00 Uhr leer.gif (821 Byte)

I.M.A. & BETON – MUSIKINSTRUMENTENBÖRSE

Auf dem Innenhof der Kulturfabrik Salzmann findet ein Musikinstrumentenflohmarkt begleitet von Livebands aus der Region statt. Es präsentieren sich "Crimson Eve", eine Hardrockband mit mehrstimmigem Gesang und Gitarrensoli, "Godda Habbit", eine Grunge-Groove-Croossover-Band, " Die judäische Volxfront", eine spaßige Frauenpunkband und "Shelobs Lair", eine Rock-Folk und Bluesband. Außerdem wird es eine Tombola, Angebote für Kinder und gutes Essen geben.

Verkaufsstände von Musikinstrumenten aller Art können unter folgender Telefonnummer angemeldet werden: 0561/ 572672.


leer.gif (821 Byte) Sa 13.5. ab 22.30 Uhr leer.gif (821 Byte)

Big Floor: Adam Beyer, Küchenmeister + Feyerabend live, Marky, Steve Küchenmeister Cafe: Daniel Klein, Chi, Axl Chill out: Fish, Steffen, Dimatrix LJ: Da Phatte Travis


leer.gif (821 Byte) Sa 20.5. ab 22.30 Uhr leer.gif (821 Byte)

Big Floor: Ellen Alien, Tok Tok Live, Steve Küchenmeister, Marky Cafe: Chi, Nico, Axl Chill Out: Chicks on Speed, Dimatrix, Fish LJ: Da Phatte Travis


leer.gif (821 Byte) Fr 26.5. ab 22.00 Uhr leer.gif (821 Byte)

SOCIAL CLUB

LATIN FEVER NIGHT

KULTURFABRIK SALZMANN e.V.

Karibische Frühlingsgefühle mit feurigen lateinamerikanischen Rythmen, fetten Beats und coolen Cocktails sind Motto dieses Sommernachtevents. Durch Tanzanimation mit Latinflavour und LIVE-Percussion wird der Abend mit Hüftschwung abgerundet. Vom Plattenteller wird serviert: Brazilian Beats, Latin House, Nu Jazz und Afro-Cuban-Sound. Eintritt: 10,- DM


leer.gif (821 Byte) Sa 27.5. ab 22.30 Uhr leer.gif (821 Byte)

Big Floor: Ibrahim Alfa live, Pierre, Marco Cannata
Cafe:
Terence Parker, Nico, Axl Chill out: geschlossen! LJ: Da Phatte Travis


leer.gif (821 Byte) Mi 31.5. ab 22.30 Uhr

Cocoon-Nacht Big Floor: Anthony Rother live, Chris Liebing, Toni Rios, Pierre Cafe: Ricardo Villalobos, Chi, Axl Special: Spectral FX + Deko Tosor LJ: Da Phatte Travis


leer.gif (821 Byte) Mi 31.5. 20.00 Uhr leer.gif (821 Byte)

PRODUKTION 2000 – EDWARD ALBBEE:
"ALLES IM GARTEN" / KASSELER STUDENTENTHEATER

"Alles im Garten" – oder doch auf Schwarzkonto? Schaut man sich die momentane politische Situation in Deutschland an – Politiker im Kleide der Ehre ersticken an den Geldbergen, die im Hinterhof stinken, die weiße Weste der Moral ist besetzt mit schwarzen Flecken – da scheint Edward Albees Theaterstück "Alles im Garten" wieder oder immer noch immer Aktualität in sich zu tragen.

Albee zeichnet das Porträt eines Ehepaares, dessen Geldnot und Ängste, die Fassade des Wohlstandes zu verlieren, sich dadurch zu lösen scheinen, daß die eigentlich für Haushalt und Garten bestimmte Ehefrau von der Möglichkeit, das mangelnde Geld buchstäblich "anzuschaffen", verlockt wird ...

Was schon in den 60‘ern hinter den Fassaden der Scheinmoral und nahezu heiligen Wohlstandsliebe einer amerikanischen middleclass–Existenz sah und auf die Bühne brachte, tritt nun diesen Sommer erneut mit einer scheinbar ungebrochenen Brisanz und Pragmatik auf die Bretter, die das Leben bedeuten. Inszeniert vom Ensemble des Kasseler Studententheaters. INFO: Kulturfabrik Salzmann e.V. Tel: 57 25 42


leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte)