leer.gif (821 Byte) So 25.4.,
14.00 h  Ausstellungs- eröffnung

26.4. – 17.5 täglich außer Montag
16.00 - 19.00 h

leer.gif (821 Byte)

leer.gif (821 Byte) Eastside.jpg (18016 Byte)

„INVERS"
Ein Projekt von Brigitte Kottwitz (Frankfurt/M.) mit 36 nationalen und internationalen Künstlern und Künstlerinnen

invers2.JPG (8211 Byte)Mit der Ausstellung „INVERS" betritt die im Kasseler Osten angesiedelte EASTSIDE GALLERY bereits 5 Monate nach ihrer Eröffnung internationales Parkett.
Gezeigt werden 360 (!) Objekte, gestaltet von 36+1 nationalen und internationalen Künstlern und Künstlerinnen. Das Konzept dazu entwickelte die in Frankfurt lebende Brigitte Kottwitz, die bereits in der Vergangenheit mittels ungewöhnlicher Materialien und Formen unübliche Wege ging.
„INVERS" ist Ergebnis eines Kommunikationsspiels, bestehend aus Frage und Antwort.

Brigitte Kottwitz hat dazu 36 Maler, Schriftsteller, Bildhauer, Performer, Grafiker und Fotografen eingeladen. Diese bearbeiteten jeweils die Hälfte einer Serie von 10 Acryl-Brillengläsern von Arbeitsschutzbrillen in der je eigenen künstlerischen Weise.
Brigitte Kottwitz reagierte dann auf die Spezifität jedes einzelnen Objektes: Sie gestaltete die andere Hälfte der einzelnen Brillen oder antwortete mit einer eigenen Serienhälfte.
Aus diesem spannungsreichen Wechselspiel entstanden die unterschiedlichsten Objektserien.
Der Facettenreichtum dieser allesamt auf hohem künstlerischen Niveau angesiedelten Arbeiten zeigt vor allem auch eins: Kunst darf auch Spaß machen.


leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte) Sa 1.5.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

KASSEL ZULU FORCE

Big Floor: Pierre, Marky House Floor: Nico, Steve (House Set) Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim + vor 24.00 h halber Eintritt, Eintritt: 10,- DM


leer.gif (821 Byte) So 2.5.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

Spätschicht – Die After Hour


leer.gif (821 Byte) Fr 7.5., 21.00 h leer.gif (821 Byte) loftlogo.jpg (6938 Byte)

MAI-KONZERT

Es spielen: Joachim Zoepf – Saxophone, Baßklarinette (Köln)
Hans Tammen – Präparierte Gitarre (Kassel)


leer.gif (821 Byte) Fr 7.5. ,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Actionc.JPG (5355 Byte)

Big Floor: Axl & Mitja Action Café: Jojo Punk Light by: Stan Specials: Ladies Action Pack: Eintritt frei bis 0.00 h und ein Freigetränk nach Wahl + ab 2.30 h: 2 Faßbiere für 5,- DM + Internet Corner + Deko by Stammheim, Eintritt: 6,- DM


leer.gif (821 Byte) Sa 8.5.,
11.00 - 22.00 h
leer.gif (821 Byte) spirit.JPG (7911 Byte)onstage.JPG (5178 Byte) & Imalogo.jpg (10165 Byte)

„4. Instrumentenbörse mit Hoffest"

claudia.JPG (6405 Byte)In diesem Jahr wird die 4. Instrumentenbörse der Internationalen Musikerhilfe e.V. eine Open-Air Veranstaltung sein. Auf dem Hof der Salzmanns Factory haben Interessenten die Möglichkeit Instrumente zu kaufen oder selbst zu verkaufen. Wer einen eigenen Verkaufsstand einrichten möchte, kann sich unter Telefonnummer 0561/572672 (Tonstudio I.M.A. & BETON) anmelden. Wie jedes Jahr gibt es ein umfangreiches Liveprogramm mit 11 Bands der regionalen Musikszene. Auf der Open-Air Bühne präsentieren sich die Gruppen:

kissin.JPG (18735 Byte)Changes (Funk, Soul und Blues mit fettem Bläsersatz), Bootleg (Die Kasseler Rocklegende um Sänger und Gitarrist Gerd Koch!), Muffin‘Mates (Ausgefeilter Sixties-Surfsound), Dr. Bagisax (Jazz und Jazzverwandtes mit jeder Menge Saxophon), Beautiful Sandwich (Modern Rock mit Musikern aus Wales, den USA und Deutschland), Claudia Calodi Band (Kassels Rockröhre bringt Coverversionen von Melissa Etheridge), Third Floor (Eine der angesagtesten Kasseler Blues- und Funkybands), Dr. Somma (Melodische Rockmusik), Schlachthof Hiphop Posse (Die Schlachthofrapper stellen ihre neuesten Live-Produktionen vor), Spiritual Mafia (Blues und Hiphop mit Frontman Thomas Stolle Stolkmann), Kissin‘Time (Diesmal unplugged, mit neuen Songs im Programm),


leer.gif (821 Byte) Sa 8.5.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

STADT LAND BASS

Big Floor: Jay Denham, Steve Bicknell, Pierre, Marky House Floor: Mr. Music, Chi Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim, Eintritt: 20,- DM


leer.gif (821 Byte) So 9.5.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

Spätschicht – Die After Hour


leer.gif (821 Byte) Di 11.5.,
16.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) & tzn_log.jpg (6810 Byte)

Workshop
Szenische Interpretation im Musikunterricht

Leitung: E. Müller
Veranstaltungsort: Jacob-Grimm-Schule, Musikraum

Szenische Interpretation von Operntexten in Verbindung mit der dazu komponierten Musik.
Wie kann ich auch die Musik szenisch interpretieren? Wo führt die Musik Regie und kann in darstellende Aktion überführt werden?


leer.gif (821 Byte) Mi 12.5. ,
21.00 h,
Einlaß ab 20 h
leer.gif (821 Byte) scoop.JPG (11384 Byte)onstage.JPG (5178 Byte)

HNA Express Konzert
„Rüssel Award"

twilight.JPG (13226 Byte)49 Bands aus der Region haben sich für den Rüssel-Award beworben. Es gab eine Vorauswahl von 8 Bands, die in der HNA ausführlich vorgestellt wurden. Die Leser der x-press Jugendseite der HNA werden nun entscheiden, welche drei Bands am 12. Mai in Salzmanns Factory auf der Bühne stehen sollen.

kingpin.JPG (13066 Byte)ILLEGAL (HipHop), JAMBOREE (Pop-Rock), BASAR (Jazz), KINGPIN (Punkrock)

VELINAS (Doom-Gothic-Metall), TWILIGHT PASSENGERS (zw. Mainstream Rock und Westcost), SCOOP (funky Sound) und TUBISAR (Alternative Rock) .


leer.gif (821 Byte) Mi 12.5.,
ab 1.00 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

STAMMHEIM‘S HIMMELFAHRT

Big Floor: Fish House Floor: Chi & Nico Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim, Eintritt: 10,- DM


leer.gif (821 Byte) Do 13.5.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

Premiere
„KURZSICHT"

t.a.g. – Theater-AG der Herderschule Kassel
Ein Stück absurdes Theater – Eine Collage aus Samuel Beckett und Javier Tomeo.

Jemand hat einmal gesagt, daß jeder Gedanke, bis an sein Ende gedacht, im Absurden endet. Auf die Erzählungen Tomeos und Becketts mag dies auf den ersten kurzsichtigen Blick zutreffen, scheinen sie doch keine Verbindung zu haben zu der Wirklichkeit, die uns umgibt.
kurzsih.JPG (12965 Byte)So hat sich die Theater-AG der Herderschule unter der Spielleitung von Thomas Bürger dem Denken Tomoes und Becketts, deren literarischen und theatralischen Werken genähert, und es – natürlich – bis zum Ende gedacht, das heißt bis zum Absurden. So gelangten sie zu einem so andersartigen, so ungewöhnlichen wie objektiven, so wohldurchdachten wie scheinbar eisern methodischen Absurden, daß am Ende unser Chaos in einer bislang unbekannten Weise widerspiegelt.
Entstanden ist eine theatrale Komposition aus kurzsichtigen, minimalen, perspektivisch verschobenen, letztlich absurden Geschichten – Geschichten, die in humoristischen Laborsituationen die alten, stets gleichen menschlichen Konflikte zeichnen. So verschieden die Protagonisten dieser Geschichten auch sind – Wissenschaftler, die die Kurzsichtigkeit erforschen, Fliegen, Mütter, Zugreisende, Theaterbesucher – es eint sie das Unerwartete ihrer Art, die Welt zu interpretieren, das bizarre Reich ihres Innenlebens, in dem der Schielende dem Kurzsichtigen die Welt erklärt. Stets eröffnen gerade die wackeligen Perspektiven die schönsten Aussichten. Düstere Töne werden durch Humor gemildert oder die sanften Töne durch den Aberwitz verschärft, der nichts anderes tut, als von uns zu sprechen.

Weitere Aufführungen: So 16., Di 18, Mi 19. – Wiederaufnahme im Juni 1999
Kartenvorbestellung: Herderschule Kassel Tel. 0561-54817, Fax 0561-54818
Kulturfabrik Salzmann Tel. 0561-572542, Fax 0561-571127
Eintritt: 10,- DM / erm. 7,- DM


leer.gif (821 Byte) Fr 14.5.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Actionc.JPG (5355 Byte)

Big Floor: Axl & Mitja Action Café: Horst Jan Kowski Light by: Stan Specials: Ladies Action Pack: Eintritt frei bis 0.00 h und ein Freigetränk nach Wahl + ab 2.30 h: 2 Faßbiere für 5,- DM + Internet Corner + Deko by Stammheim, Eintritt: 6,- DM


leer.gif (821 Byte) Sa 15.05.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

DON‘T DO THIS AT HOME 124
Big Floor: Luke Slater (live), Pierre, Marky House Floor: DJ Traxx, Chi, Nico Chill Zone: Aural Float feat. Alex Azary & Gabriel Le Mar, Fish Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim, Eintritt: 25,- DM


leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte) So 16.5.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

Spätschicht – Die After Hour


leer.gif (821 Byte) So 16.5.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

„KURZSICHT"

t.a.g. – Theater-AG der Herderschule Kassel


leer.gif (821 Byte) Di 18.5.,
16.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) & tzn_log.jpg (6810 Byte)

WORKSHOP
Szenische Interpretation im Fremdsprachenunterricht

Leitung: D. Rindermann
Veranstaltungsort: Jacob-Grimm-Schule, Musikraum

Die spielerische Form des Umgangs mit Texten aus Lehrwerken und Sprachzeitschriften, mit Strukturen, Grammatik und Wortschatz werden durchgeführt und reflektiert.


leer.gif (821 Byte) Di 18.5.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

„KURZSICHT"

t.a.g. – Theater-AG der Herderschule Kassel


leer.gif (821 Byte) Mi 19.5.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

„KURZSICHT"

t.a.g. – Theater-AG der Herderschule Kassel


leer.gif (821 Byte) Fr 21.5.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Actionc.JPG (5355 Byte)

Big Floor: Axl & Mitja Action Café: DJ Jimmy T Light by: Stan Specials: Ladies Action Pack: Eintritt frei bis 0.00 h und ein Freigetränk nach Wahl + ab 2.30 h: 2 Faßbiere für 5,- DM + Internet Corner + Deko by Stammheim, Eintritt: 6,- DM


leer.gif (821 Byte) Sa 22.5.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

SYLVESTER WARM UP 01

Big Floor: Ellen Alien, Heiko Laux, Marky House Floor: Edem & Spark, Chi Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim, Eintritt: 20,- DM


leer.gif (821 Byte) So 23.5.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

Spätschicht – Die After Hour


leer.gif (821 Byte) So 23.5.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

EIERSCHAUKELN DIE ZWEITE

Big Floor: DJ Dag, Marky House Floor: Chi & Nico Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim
DJ Dag hat kurzfristig für den 23.5. zugesagt und als kleine Entschädigung für den Ausfall am 4.4. wird diese Party am Pfingstsonntag nur 5,- DM kosten, deshalb heute kein halber Eintritt vor 24 h, Eintritt: 5,-DM


Di 25.5.,
16.00 h
theatost.jpg (6091 Byte) & tzn_log.jpg (6810 Byte)

WORKSHOP

SZENISCHE INTERPRETATION
ALS METHODE IN DER GRUNDSCHULE

Leitung: Rickert / Lück
Veranstaltungsort: Aula der Goetheschule Kassel
Wie kann ich einen Lesebuchtext, ein Gedicht, eine Bildgeschichte mit einfachen Mitteln spielbar machen? Hier werden praktische Anregungen für GrundschulkollegInnen gegeben.


Di 25.5.,
20.00 h
theatost.jpg (6091 Byte)

„Der gute Mensch von Sezuan"
von Bertold Brecht

Theater-AG der Freiherr-vom-Stein-Schule, Hessisch Lichtenau
sezuan.JPG (24845 Byte)Gibt es den guten Menschen oder gibt es ihn nicht? Was ist überhaupt gut, was böse?
Kann man gut sein ohne schlecht zu sein? Das sind die Fragen, die sich die Schüler der Theater-AG der Freiherr-vom-Stein-Schule stellten, nachdem sie den Text von Bertold Brecht „Der gute Mensch von Sezuan" zum ersten Mal in Händen hielten.
Ihre zeitgemäße Inszenierung will keine Antworten sondern Denkanstöße geben. So machen sich drei Götter auf die Suche, diesen guten Menschen zu finden, um die anderen Himmelbewohner davon zu überzeugen, daß es ihn gibt.


Do 27.5.,
ab 20.00 h
onstage.JPG (5178 Byte) & Imalogo.jpg (10165 Byte)

KONZERT

Groove T & Haussession"
Nachwuchsbühne Musik – Hausparty

Auch im Wonnemonat Mai findet wieder eine Haussession statt, zu der Publikum und spielfreudige Musiker herzlichst eingeladen sind.
Zu Beginn jeder Session stellen Bands aus der Region Stücke aus ihrem Programm vor, anschließend ist Session für jedermann/frau. Instrumente mitbringen – Anlage steht. Die Stilrichtung ist egal!


Fr 28.5.
20.00 h
theatost.jpg (6091 Byte)

Premiere
„Biographie: Ein Spiel"
Von Max Frisch gespielt vom Kasseler Studententheater.
Würde alles anders werden, wenn ich nochmals wählen könnte? Was wäre, wenn ich damals anders gehandelt hätte? Wäre alles so gekommen, wie es kommen mußte? Wer hat sich das nicht schon einmal gefragt und hätte gerne die Möglichkeit gehabt, so manches doch anders zu machen?
spiel.JPG (12749 Byte)In dem Stück „Biografie: Ein Spiel" von Max Frisch erhält der Protagonist Hannes Kürmann die Chance, sein für ihn durch seine Frau Antoinette schicksalhaft bestimmtes Leben mit Hilfe eines Spielleiters nochmals neu zu wählen. Er entschließt sich dazu, seine Frau niemals kennenlernen zu wollen, da er ihr die Schuld für den unglückseligen Verlauf seines Lebens gibt. Kürmann bemerkt schließlich nach mehreren Anläufen, daß nicht seine Frau allein verantwortlich zu machen ist, sondern eigentlich er selbst.
Mit dieser „Dramaturgie für den Zufall" versucht Frisch eine neue dramaturgische Idee zu verwirklichen, die aussagt, daß es keine Handlung und keine Unterlassung gibt, die für die Zukunft nicht Varianten zuließe.


Fr 28.5.,
ab 22.30 h
Actionc.JPG (5355 Byte)

Big Floor: Axl & Mitja Action Café: L.A.R.S. Light by: Stan Specials: Ladies Action Pack: Eintritt frei bis 0.00 h und ein Freigetränk nach Wahl + ab 2.30 h: 2 Faßbiere für 5,- DM + Internet Corner + Deko by Stammheim, Eintritt: 6,- DM


Sa 29.5.,
20.00 h
theatost.jpg (6091 Byte)

Premiere

„Stella"
von Goethe, gespielt vom SANDSTRAHL-THEATER
Zum Ehrenjahr des Geheimrat von Goethe eine seiner schönsten Seifenopern
stella.JPG (13104 Byte)Fernando wird von zwei Frauen geliebt. So etwas kommt äußerst selten vor, und es ist so gar nicht, wie man es sich erträumt. Als Goethe im Jahre 1775 sein Drama Stella auf damals noch unvergilbtes Pergament kratzte, hat er es wohl vorausgeahnt: vertrackte Beziehungen, verzwickte Verwicklungen, unglückliche Liebe, böse Intrigen, schöne Menschen, schlimme Gefühle – das sind Themen, die ihm auch noch an seinem zweihundertfünfzigsten Geburtstag zu Ruhm und Ansehen verhelfen werden.
Goethe nannte Stella „Ein Schauspiel für Liebende", und er wußte: Im Irrgarten der Leidenschaften rennt man schon mal gegen eine Hecke. Es ist ein Stück über Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs und Männer, die einen Schritt weiter sind.
Hallo, liebe Liebende!

Es spielen: Hanna Kirchherr, Dorothea Klein, Sophia Stepf, Maxim Mehmet, Lutz Reimer
Regie: Henning Fritsch (18.6., 19.6., 20.6. Wiederaufnahme)


Sa 29.5.,
ab 22.30 h
Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

IN THE LINE OF BEYER

Big Floor: Adam Beyer, Pierre, Steve House Floor: Highfish & Diringer, Nico Chill Zone: Robert Merdzo (live), Upstart, Fish Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim, Eintritt: 25,- DM


So 30.5.,
ab 6.00 h
Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

Spätschicht – Die After Hour


So 30.5.,
20.00 h
theatost.jpg (6091 Byte)

„Biographie: Ein Spiel"
von Max Frisch gespielt vom Kasseler Studententheater.
(Weitere Aufführungen: 3./ 5./ 6./ 9./ 12. und 17.6.)


Do 24.6 Achtung!!! Vorankündigung!!!

onstage.JPG (5178 Byte) & Imalogo.jpg (10165 Byte)

„FLOWER-POWER-CONTEST"

flower.JPG (17602 Byte)Im Rahmen der Haus-Session findet am 24.6. ein „Flower-Power-Contest" statt.
1. Preis ist ein Studiotag im Tonstudio I.M.A. & BETON! Interessierte Bands, Duos, Einzelinterpreten,..., die einen Song aus der Flower-Power-Ära darbieten möchten, können sich unter Telefon 0561/572672 anmelden. (Playbacks sind nicht erlaubt) Bewertet werden Musikdarbietung, Outfit und Show! Das werte Publikum wird gebeten, im stilechten Hippie-Outfit zu erscheinen! Anschließend ist wie immer Open-Stage.


leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte)