leer.gif (821 Byte)
 

leer.gif (821 Byte)Home

leer.gif (821 Byte)


Programm
Sept 2001

leer.gif (821 Byte)
 

Di., 2.10.

ab
22.30 Uhr

 

Specials.JPG (6083 bytes)

Specials


leer.gif (821 Byte)

Sa., 6.10.

ab
22.30 Uhr

 

leer.gif (821 Byte)

Specials.JPG (6083 bytes)

Big Floor: Si Begg (UK), Pierre, Norman
Small Floor: Dj T. (GrooveMagazin), Axl Baum, Chi
LJ: Da Phatte Travis

leer.gif (821 Byte)

Sa., 13.10.

ab
22.30 Uhr

leer.gif (821 Byte)

Specials.JPG (6083 bytes)

Big Floor: Alter Ego – LIVE, Heiko M/S/O
Small Floor: Eric Rug (Paris)
LJ: Da Phatte Travis


leer.gif (821 Byte)

Mi., 17.10.

20.00 Uhr

leer.gif (821 Byte)

Deutsch-polnischer Jugendtheaterworkshop: “Unterwegs”
40 Jugendliche aus Polen und Deutschland sind “Unterwegs”. Unter diesem Titel zeigen Schüler der Herder- und Jacob-Grimm-Schule aus Kassel und des XX.Liceums aus Poznan die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Arbeit. Im Rahmen der Länderpartnerschaft Hessen – Wiekopolska ist dies die erste Phase einer längerfristigen gemeinsamen Theaterarbeit zwischen diesen Schule.

 

In vier Gruppen (Bewegungstheater, Musik, Gruppenaktion und Kunst) werden Eindrücke und Ausdrücke zum Oberthema “Unterwegs” gesucht, gefunden, in eine theqatrale Form gebracht und an diesem Abend präsentiert. Eine weitere Aufführung ist im Juni nächsten Jahres in Poznan geplant. Jeder ist eingeladen uns auf dieser Reise, auf diesem Weg ein Stück zu begleiten.


Eintritt: 5,- DM

 


leer.gif (821 Byte)

Fr., 19.10.

20.00 Uhr

leer.gif (821 Byte)

artfact.jpg (4429 bytes)

Archaic Pop Stuff
Archiac Pop Stuff präsentiert Eigenkompositionen in einer ungewöhnlichen Instrumentierung.
Das Kölner Trio schöpft aus der Spannung zwischen Ralf Werners elektrischem Cello, Rahul Senguptas klassischen indischen Tabla-Rhythmen und Peter Bachmanns jazzigen Saxophon- und Flötenspiel.

Das Klangbild wird durch den Einsatz vorproduzierter Samples, live erzeugter Loops und diverser Originalgeräusche aus der halben Welt bereichert. So entsteht eine für diese kleine Besetzung sehr komplexe Musik. Zwischen elektrischem, modernem Jazz und ethnischen Einflüssen, raffinierten Klanglandschaften und kammermusikalischen Anleihen bieten Archaic Pop Stuff eine tanzbare, groovende und lyrische Musik, die sowohl ins Ohr als auch in die Beine geht.

Eintritt: 20,- DM, erm. 15,- DM


leer.gif (821 Byte)

Sa., 20.10.

ab
22.30 Uhr

leer.gif (821 Byte)

Big Floor: Green Velvet LIVE, Pierre, Marky, Norman
Small Floor: Highfish & Diringer (Berlin), Chi, Axl Baum, Dima
LJ:r Da Phatte Travis


leer.gif (821 Byte)

Do., 25.10.

ab
20.00 Uhr

leer.gif (821 Byte)

artfact.jpg (4429 bytes)

Haussession
Für alle, die Lust haben gemeinsam Musik zu machen – Instrumente, gute Laune und Spaß am Rhythmus mitbringen. Backline steht.
Eintritt: 5,- DM, für Musiker frei


leer.gif (821 Byte)

Fr., 26.10.

Einlaß: 20.00 Uhr

Beginn: 21.00 Uhr

leer.gif (821 Byte)

artfact.jpg (4429 bytes)

Aire Flamenco – Authentischer Flamenco aus Andalusien
Es gibt sicher ebenso viele Möglichkeiten, den Flamenco zu beschreiben, wie ihn zu spielen. Doch alle Versuche, seine Leidenschaft, seine Spontanität aber auch seine hohen Anforderungen an den Ausdruck der Stimme, die Beherrschung des Tanzes und die Disziplin der Gitarre in Worte zu fassen, können der Ausstrahlung dieser Musik nur unzureichend gerecht werden. Man muß die Atmosphäre spüren, erleben wie es den Sänger plötzlich überkommt und er sich von seinem eigenen Temperament mitreißen llläßt, um die Karft dieser Musik zu erfahren. Salvador “El Calo” und seine Gruppe “Aire Flamenco” stehen für diesen authentischen Stil. Klassische Flamencomelodien und Rhythmen, wie sie von Generation zu Generation weitergegeben wurden, bilden die Grundlage ihrer Musik. Der rauhe und leidenschaftliche Gesang “El Calos” erzählt von Verzweiflung, Leidenschaft und Gewalt, aber auch von großer Liebe. Das ganze Schicksal eines Volkes wird hier in kurzen beeindruckenden Momenten hörbar.

Eintritt: VVK: 18.00 DM (Kartenvorbestellung unter 0561/572542
oder 0175/7386637) AK: 22.00 DM


leer.gif (821 Byte)

Sa., 27.10.

ab
22.30 Uhr

leer.gif (821 Byte)

Nerven Records Tour
Big Floor: DJ Bone (Detroit), Marco Remus & Torsten Kanzler (Nerven Rec.), Marky
Small Floor: Mitja Prinz (Berlin) & Jim Avignon & DAG (Painting)
LJ: Da Phatte Travis


       
  leer.gif (821 Byte)  

In Planung:

DOCUMENTA 11
STADTPROGRAMM
KULTURFABRIK – Kassel.de

In alter Tradition wird es auch im kommenden Jahr wieder ein Beiprogramm zur Documenta 11 in der Kulturfabrik Salzmann geben.

Seit der gemeinnützige Verein im Jahre 1987 gegründet wurde gestalten wir die Umsetzung der Ziele: Schaffung und Erhaltung eines Forums für Kultur und Kunst als sinnvolle Nutzung des Industriedenkmals Salzmannfabrik. Pflege, Förderung und Verbreitung von Kunst und Kultur im Sinne eines erweiterten Kunstbegriffs mit den Zielen: kulturelle Vielfalt, Völkerverständigung, Demokratisierung der Kultur und durch Kultur.
Durch Präsentation auswärtiger Musik- und Theatergruppen wird der ansässigen Musik- und Theaterszene sowie auch dem Publikum neue Impulse gegeben.
Schon während der Documenta 8 – 10 haben wir damit gute Erfahrungen gemacht: zur Documenta 8 mit unserem Begleitprogramm “hat hat”, zur Documenta 9 mit dem “Documenta-Tanzfestival”, und letztes Mal mit Achse X und der Ausstellung Kasseler Innenseiten.
Und das soll während der Documenta 12 in unseren bekannten Genres geschehen:

THEATER DES OSTENS – Theater in der Fabrik
- regionale und überregionale Gastspiele
- Theaterzentrum Nord
- Schultheater – Jugend- und Nachwuchsförderung
- Tanz in der Fabrik in Kooperation mit “Freiraum” und dem “Labor Ost”
- Improvisationstheater in der Fabrik

ON STAGE – Musikbühne in der Fabrik
- regionale Musikbühne
- Open Stage – Jugend- und Nachswuchsförderung
- Zusammenarbeit mit I.M.A. & Betonstudio
- Elvisaward 2202

ARTEFACT – Kunst in der Fabrik
- Ausstellungen mit regionalen und überregionalen Künstlern, indoor: und outdoor: (unter anderem mit Heidi Rühlmanns Losseprojekt)

SPECIALS – Stadtbespielung/Projekte
- Kulturaustausch/Symposium mit den hessischen Partnerregionen in Kooperation mit dem hessischen Sozialministerium
- Stadtteilarbeit
- Spurensuche, aktuell zum Thema Zwangsarbeiter in der Salzmannfabrik
- Internationales Fest Bettenhausen
- deutsch-polnischer Jugendaustausch

Regionale und überregionale Programmangebote / Anfragen bitte unter: 0561/572542,
e-mail: info@kulturfabrik-kassel.de


leer.gif (821 Byte) Ab
50,- DM
dabei sein!
leer.gif (821 Byte)

Patenschaft für die Kulturfabrik

Übernehmen Sie
die Patenschaft für einen oder auch mehrere Quadratmeter Kulturfabrik für ein Jahr oder länger. Dieser Beitrag zur Kulturförderung in Ihrer Region sprengt in den meisten Fällen keine Geldbörsen, aber er hilft der Kulturfabrik und damit jungen Künstlern und Künstlerinnen ihre Talente zu präsentieren.

Aktie.JPG (23429 bytes)Sie bekommen dafür
eine Patenschaftsaktie, werden mit den anderen Paten in der Fabrik namentlich genannt, im Patenschaftsrahmen ausgehängt und erhalten eine Spendenquittung.

Dafür bieten wir
auf 1660 qm ein Kulturprogramm der Genres Musik, Theater, Tanz, Tanztheater, Performance, Ausstellungen und Stadtteilarbeit.

leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)Home leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte)

leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte)