leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)

Sa 2.10.,
20.00 h

leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

"othello"
frei nach Shakespeare, Flinn Theater
Premiere (weitere Aufführungen: 6., 8., 9.10.)

Othello.jpg (18395 Byte)Othello ist nicht nur schwarz, er ist auch Venedigs wichtigster Feldherr und Jagos direkter Vorgesetzter. Er hat zudem noch jüngst die schöne Desdemona geehelicht. Grund genug für den ehrlichen Jago, ein Netz von Intrigen zu spinnen, um Othello all dies auf einen Schlag abzunehmen und sozusagen Kalif anstelle des Kalifen zu werden. Das Unternehmen läuft natürlich nicht unblutig ab, vor allem wenn der lange Cassio, die Eifersucht und viel Alkohol ins Spiel kommen.

Nach der Inszenierung des Filmklassikers „Clockwork Orange" und einer Einladung zum bundesweiten Theatertreffen der Jugend, bemächtigt sich das Flinn Theater in diesem Jahr der Shakespear‘schen Tragödie „Othello", um eine Geschichte zu erzählen über Karrieren, Kämpfe und Katastrophen; und natürlich über die Liebe.


leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte) Sa 2.10.,
22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

Big Floor: Claude Young, Ben Simms, Marky, Pierre House Floor: Dj Minx (Detroit), Chi, Axl Light by: Noah (Da phatte Travis)


leer.gif (821 Byte) Sa 2.10., 12.00 – 15.00 h leer.gif (821 Byte) laborost.jpg (8259 Byte)

Tanztechnik / Mirjam Henß

Samstag ist Tanztag. Nicht immer, aber immer öfter, nämlich einmal im Monat gibt es nun ausgedehnte Trainingseinheiten oder Schnupperstunden zu bestimmten Themenbereichen im zeitgenössischen Tanz. Mal gibt’s eine Tanzsequenz zum Einstudieren, mal geht’s ums Choreographieren, ein andermal liegt der Schwerpunkt auf der Partnerarbeit ...

Entgelt: DM 35,-, Info und Anmeldung unter Fon: 739 4950


leer.gif (821 Byte) Mi 6.10., 20.00 h leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

"othello"
Flinn Theater


leer.gif (821 Byte) Fr 8.10., 20.00 h leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

"othello"
Flinn Theater


leer.gif (821 Byte) Eröffnung:
8. 10. 19:30 h
Dauer: 9.10. bis 13.11.
leer.gif (821 Byte) Eastside.jpg (18016 Byte)

Frank Hellwig :Private Bilder

Fotografische Edeldruckverfahren 1976 - 1999

Hellwig.jpg (20694 Byte)Mit der Ausstellung "Private Bilder" von Frank Hellwig besinnt sich die in der ehem. Fabrik Salzmann angesiedelte EASTSIDE GALLERY auf den bei der Eröffnung vor einem Jahr formulierten Anspruch zurück : In Kassel ein Ort für die Fotografie zu sein.

Frank Hellwig , von Beruf Fotograf, hat die spezielle Technik des Gummidrucks , einem fotografischen Edeldruckverfahren das zu Beginn des Jahrhunderts Einzug in die Kunstsalons hielt, in Bezug auf Material , Format und Komposition in den letzten 25 Jahren wesentlich weiterentwickelt. Die Einzigartigkeit seiner Arbeiten drückt sich nicht nur in den großen Formaten aus, er arbeitet auch durchgängig auf Leinwand als Trägermaterial.

Vorlage für seine Gummidrucke sind historische und aktuelle Fotos, die zunächst nur seine eigene Geschichte zu spiegeln scheinen, private Bilder eben, deren `Images` uns aber nur allzu bekannt vorkommen werden: Es könnten auch unsere eigenen >private pictures< sein.

 

täglich nach Vereinbarung, Tel. 571803

leer.gif (821 Byte) Sa 9.10., 20.00 h leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

"othello"
Flinn Theater


leer.gif (821 Byte) Sa 9.10., 22.30 h leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

TRESOR TOUR

Big Floor: Alan D.Oldham aka Dj T-1000, Steward S. Walker (live),Sender Berlin, Marky Small Floor: Dj Jesus Alcala & Angel Garcia, Nico Lights by: Noah (Da phatte Travis)


leer.gif (821 Byte) Fr.15.10., 22.30 h leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

SPECIAL

Big Floor: Laurent Garnier, Pierre,Marky Small Floor: Nico, Chi, Axl Lights by: Noah (da phatte Travis)


leer.gif (821 Byte) Sa 16.10., 22.30 h leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

Big Floor: Anthony Rother LIVE, Pierre, Marky, Kazu Kimura Small Floor: Terrence Parker, Nico, Axl Lights by: Noah (da phatte Travis)


leer.gif (821 Byte) So 17.10., 15.00 – 19.15 h leer.gif (821 Byte) laborost.jpg (8259 Byte)

Rhythmik / Polyrhythmik / Birgit Kaiser

Tanzimprovisation am Sonntag. Einmal im Monat steht ein Intensiv-Workshop unter einem bestimmten Thema von elementaren Bewegungsprinzipien. Ein körpergerechtes Warm up und spezielle Improvisationstechniken führen in die Gestaltung des Themas ein. Neben Körpererfahrung und der Arbeit am tänzerischen Ausdruck, soll die eigene Bewegungsintuition entwickelt werden.

Entgelt: DM 35,-, Info und Anmeldung unter Fon: 739 5066


leer.gif (821 Byte) Mi 20.10.,
15 – 18.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) JUGEND & SCHULTHEATERZENTRUM NORD

Körper und Raum - Grundkurs 2

In der Fortbildungsreihe für Darstellendes Spiel in der Schule <<LUST AUF THEATER>> findet im Oktober der zweite Lehrgang KÖRPER UND RAUM statt.

Ort: LABOR OST, Sandershäuser Str. 34, 2. Stock
Kontakt: PI Nordhessen (HelP), Tel.: 0561 8101-153, Bürozeiten: Di u. Fr. 10 12 h
(Weiterer Termin: Do 21.10., 9 – 16.00 h)


leer.gif (821 Byte) Do 21.10.,
9 – 16.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) + JUGEND & SCHULTHEATERZENTRUM NORD (Logo)

Körper und Raum - Grundkurs 2


leer.gif (821 Byte) Fr 22.10., 20.00 h leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) Internationales Gastspiel

"Nunsense", das Musical in der Originalfassung

Regie : Kevin Oaks, Johannesburg
(weitere Aufführung: Sa 23.10.)
Wiederaufnahme des großen Publikum-Erfolges "Nunsense", Musical in der Originalfassung von Dan Goggin

Nunsense.jpg (9274 Byte)Bereits 1986 wurde Nunsense als bestes Off-Broadway Musical ausgezeichnet. In der Kulturfabrik produzierte das Staatstheater Kassel "Non(n)sense" 1994 mit großem, urbanen Erfolg.
Aber diese Inszenierung ist anders, denn Kevin Oaks besetzte das Stück ausschließlich mit Männern. Begleitet wird das Musical vom Pianisten James Schar. "Nunsense", das ist Schwarzer Humor, Entertainment, Revue, Slapstick und Comedy. Fünf Nonnen tanzen, singen fabrizieren und zelebrieren Sketche, um mit ihrer Benefizshow das Begräbnis ihrer toten Schwester finanzieren zu können.
Fünf Profis, James Sohar / USA, James Morgan / Sydney, Ardell Johnson / Chicago, aus Deutschland Rüdiger Schade und Michael Kehr ausgebildet in Gesang, Tanz und Schauspiel kamen in Frankfurt am Main zusammen, um mit viel Humor Nunsense auf die Bühne zu bringen!

Eintritt: DM 25,- / erm. DM 20,-


leer.gif (821 Byte) Fr 22.10., 20.00 h leer.gif (821 Byte) tanz7.jpg (8691 Byte)

"NORD DANS"
Fr 22.10. – So 14.11.

Der inzwischen entwickelten Tradition folgend wird Movimento e.V. wieder ein internationales Tanzfestival veranstalten. 1999 konzentriert es sich auf die Aspekte Zeit und Raum und wird den zeitgenössischen Tanz aus Skandinavien in den Mittelpunkt stellen.

Eröffnungsveranstaltung Kassel Schauspielhaus

"325,4 kg"
Kenneth Kvarnström / Schweden/ Finnland

Kvarnstöm.jpg (12427 Byte)Deutschlandpremiere in Kassel: Kraftvoll, dynamisch und kompromißlos zeigt Kvarnström wie leicht 325,4 kg sein können. Kvarnström ,1996-98 Direktor der Helsinky City Dance Company und Choreograph für das finnische Nationalballett hat längst seine eigene Sprache gefunden. Der in Schweden lebende Finne begeisterte mit seiner neuen Produktion 325,4 kg am 15. April ´99 das Premierenpublikum und die internationale Presse im House of dance, Stockholm.


leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte) Sa 23.10., 20.00 h leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) Internationales Gastspiel

"Nunsense"
das Musical in der Originalfassung
Regie : Kevin Oaks, Johannesburg


leer.gif (821 Byte) Sa 23.10. 22.30 h leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

FORTE Labelnight

Big Floor: Christian Morgenstern LIVE, Maral, Falko Brocksieper, Marco Cannata, Steve
Small Floor: Daniel Klein, Chi, Nico Lights by: Noah (da phatte Travis)


leer.gif (821 Byte) So 24.10.,
19.30 h
leer.gif (821 Byte) tanz7.jpg (8691 Byte)

Kassel Opernhaus

"Schwanensee"
Henning Paar und das Ballett des Staatstheaters Kassel

Seine Schwanensee-Premiere präsentiert der neue Ballettchef im Rahmen des Internationalen Tanzfestivals. Der junge Choreograph Paar zollt der Klassik seinen Respekt und bricht mit Ihr auf erfrischend freche Art. Kassel darf gespannt sein und sich einstellen auf ein neues, sehr eigenes Ballett.


leer.gif (821 Byte) Mi 27.10., 20.00 h leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) PREMIERE

"Hotel Sonnenschein"
Theatergruppe CHAOSIUM Kassel

Die Theatergruppe Chaosium, bei der Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrungen zusammen Theater spielen, zeigt ihr neues Stück „Hotel Sonnenschein". Im Hotel Sonnenschein, geführt von dem etwas eigentümlichen Besitzer und Portier Felix Huk, begegnen sich normale Menschen, skurrile Figuren, komische Typen:

Chaos.jpg (13848 Byte)Martha ist auf der Suche nach Arbeit und Grund unter ihren Füssen. Vito Konfitüre wartet auf die Chance seines Lebens und auf Claudia Schiffer. Vera macht endlich was allein, ganz ohne ihren Mann. Lilli Nova vermisst ihre Katze. - Hat sie sich verwandelt?...

Das aktuelle Stück der Theatergruppe Chaosium handelt von Menschen im Umbruch, von Menschen die unterwegs sind, auf der Suche nach Veränderung. Lange gehegte Träume sollen endlich verwirklicht werden. Wie zufällig treffen sich fünf dieser Menschen im Hotel Sonnenschein. Hier scheinen manche Träume greifbar nah, bis die Situation eskaliert...

Eintritt: DM 12,- / 8,- / 4,-


leer.gif (821 Byte) Do 28.10., 20.00 h leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte) PREMIERE

"Hotel Sonnenschein"
Theatergruppe CHAOSIUM Kassel


leer.gif (821 Byte) Do 28.10.,
ab 20.00 h
leer.gif (821 Byte) onstage.JPG (5178 Byte)

Konzert & Haussession
I.M.A. & Beton

Jones.jpg (11655 Byte)Diese Haussession steht unter dem Motto "Schuld war nur der Bossa Nova".
Südamerikanische Musiker werden den Abend stilecht eröffnen und ein Feuerwerk südamerikanischer Rhythmen abfeuern! Sänger David Glyn Jones wird darüber hinaus seinen Hit Holiday unterm Zuckerhut vorstellen. Wir dürfen gespannt sein! Gäste, die mit Sombrero oder im Andenponcho kommen, haben freien Eintritt!
Jede Sessionband, die spielen möchte, sollte einen typischen südamerikanischen Song im Gepäck haben. Eine Voranmeldung ist nicht nötig – einfach vorbeikommen, in´s Sessionboard eintragen und loslegen! Instrumente mitbringen – Anlage steht!

Eintritt: 5,- DM


leer.gif (821 Byte) Fr 29.10., 20.30 h leer.gif (821 Byte) tanz7.jpg (8691 Byte)Granhoy.jpg (16419 Byte)

Kassel FRIZZ

"Obstruction Ultimatique"
Granhøy Dans / Dänemark

Palle Granhøy ist ein Meister der kleinen Gesten. Mal läßt er Bewegung, Stimme und Musik verschmelzen zu aberwitzigen, skurrilen Sequenzen , mal isoliert er den Tanz und setzt damit feine Zeichen. Immer jedoch steht der Mensch im Mittelpunkt – vor allem mit all seinen liebenswerten Schwächen.


leer.gif (821 Byte) Sa 30.10., 20.30 h leer.gif (821 Byte) tanz7.jpg (8691 Byte)

Kassel FRIZZ

"Exclusiv"
Granhøy Dans / Dänemark

Kollisionen und Begegnungen sind die zentralen Aspekte von Exclusiv; ein aberwitziges Stück aus dem fruchtbaren Grenzland zwischen Tanz und Theater.


leer.gif (821 Byte) Sa 30.10., 22.30 h leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

Big Floor: Tobi Izui (Japan), Daniel Früh& Attuck (Stuttgart), Steve Small Floor: Michi Lange, Karotte, Chi Lights by: Noah (da phatte Travis)


leer.gif (821 Byte) Mo 1.11., 20.00 h leer.gif (821 Byte) Vorankündigung für November

tanz7.jpg (8691 Byte)

Kassel Opernhaus

Transes Formations

"Der in Schweden ansässige Franzose Blanchard hat mit Transes Formations ein ästhetisches Meisterwerk geschaffen!" (Svenska dagbladet, 2.4.98)

Tänzer der Blanchard Dance Company begegnen den Musikern des weltberühmten Pariser l´Orchestre de Contrabasses. Unter der Leitung des Choreographen Blanchard werden Sequenzen von atemberaubender Dichte geboren. Körper vibrieren unter der eindringlichen Musik der Kontrabässe, Bewegungen verändern die Musik, schaffen neue Kompositionen. Blanchard, der sich als Choreograph des königlich schwedischen Cullberg Balletts, des holländischen Netherland Dans Theater und der israelischen Batsheba Dance Company internationales Ansehen erwarb, gilt als einer der interessantesten und eigenwilligsten zeitgenössische Choreographen Europas. Transes Formations wird seit 1998 auf den Bühnen der Welt von Publikum und Presse frenetisch gefeiert.


leer.gif (821 Byte) Do 4.11.
und Fr 5.11., jeweils
20.30 h
leer.gif (821 Byte) tanz7.jpg (8691 Byte)

Kassel FRIZZ

"Short Cuts"
Choreographien von Bettina Helmrich, Birgit Kaiser, Martin Freudenstein, Mirjam Henß / Kassel

In liebgewonnener Tradition präsentiert das Festival ChoreographInnen der zeitgenössische Tanzszene Kassel. Birgit Kaiser, Mirjam Henß, Bettina Helmrich und Martin Freudenstein zeigen ihre aktuellen Kurzstücke.


leer.gif (821 Byte) So 7.11., 20.00 h leer.gif (821 Byte) tanz7.jpg (8691 Byte)

Kassel Schauspielhaus

"Pli a Pli"
Ingun Bjørnsgaard Prosject / Norwegen

Ein bizarres Märchen über die Varianten der Liebe. Mal zaghaft, mal deftig geht´s hier zu, denn zwischen schüchternen Buhlen und schamlosen Balzen ist (fast) alles möglich. Pli a Pli erzählt von den Spielarten der Liebe: die unschuldige, die zärtliche, die brutale Variante. Pli a Pli erzählt von merkwürdigen Prinzen, schüchternen Prinzessinnen in goldenen Schuhen und von zänkischen Schwestern.

Mit Pli a Pli ist der renommierten norwegischen Choreographin Ingun Bjørnsgaard ein mit slapstickhaften Elementen durchsetztes Märchen von enormer Dichte und großer Leichtigkeit gelungen.


leer.gif (821 Byte) So 14.11., 20.00 h leer.gif (821 Byte) tanz7.jpg (8691 Byte)

Kassel Schauspielhaus

"edit : quartet"
Nye Carte Blanche / Norwegen

Die Wurzeln von Nye Carte Blanche liegen im Tanztheaterund verbinden mythologische Zusammenhänge mit tragikomischen Schlaglichtern allzu menschlicher Situationen und Ereignisse. Choreographin Ina Joanessen hat in edit: quartet Improvisation, Tempo und rhythmische Muster zu heiteren Verwirrspielen verflochten Den Tänzern verlangt Sie in Ihrer neuen Produktion theatrale Ausdrucksstärke, bedingungslosen Körpereinsatz und volle Energie ab. Nye Carte Blanche Danseteater wurde 1990 gegründet und ist eine der bedeutendsten Tanzcompanien Norwegens.


leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte)