leer.gif (821 Byte) leer.gif (821 Byte)

Fr 3.9.,
21.00 h

leer.gif (821 Byte) Knaut.jpg (19212 Byte)loftlogo.jpg (6938 Byte)

KONZERT

"JAPAN TRIFFT EUROPA" – Annette Knaut

Beim Zusammenstellen eines Programmes, das japanische und europäische Musik miteinander verbindet, tauchen Fragen auf: Ist Alte Musik aus Europa wirklich so nah und vertraut für uns, wie wir glauben? Was bedeutet es, wenn wir heute mit Begeisterung Hildegard von Bingen hören, weil diese Musik so meditativ scheint? Warum finden wir Musik unserer Zeit, die viel näher ist, anstrengend oder sogar häßlich? Gerade die neue japanische Musik spiegelt eine multikulturelle Sichtweise wieder, mit der sich jeder gerne identifizieren möchte (fast alle der japanischen Komponisten haben auch in Europa studiert). Trotzdem scheint sie fern zu sein und hat nichts mit der modischen "Worldmusic" gemeinsam. Oder auch: Warum fasziniert diese Musik so sehr?

Dieses Programm ist eine Einladung für alle, die neugierig sind auf selten gehörte Klangwelten, nahe und ferne, aus Ost und West, von heute und von gestern. Und es ist Musik für solche Menschen, die Musik neu hören möchten – fern von den gängigen Kategorien. Ort: Atelier Eugen Wolf


leer.gif (821 Byte)
leer.gif (821 Byte) Sa 4.9.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

KASSEL ZULU FORCE

Big Floor: Pierre, Marky, Marco Cannata House Floor: Chi, Nico, Axl Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim + vor 0.00 h halber Eintritt


leer.gif (821 Byte) So 5.9.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

Spätschicht – Die After Hour


leer.gif (821 Byte) Sa 11.9.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

ROYAL FLASH

Big Floor: Richie Hawtin (3 decks + 909 + FX), Pierre, Marky House Floor: Axl, Chi, Nico Chill Out: David Moufang, Fish Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim + vor 0.00 h halber Eintritt


leer.gif (821 Byte) So 12.9.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

SPÄTSCHICHT – Die After Hour


leer.gif (821 Byte) Mi 15.9.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

"DER ANSAGER EINER STRIPTEASENUMMER GIBT NICHT AUF" von Bodo Kirchhoff

gespielt von MIKA SCHMIDT

Strip.jpg (13336 Byte)Bodo Kirchhoffs 1994 erschienenes Theaterstück Der Ansager einer Stripteasenummer gibt nicht auf ist ein postmodernes Warten auf Godot. Das Angesagte tritt nicht ein, doch Kirchhoffs Aussage ist eine Ansage, die des Angesagten nicht bedarf. Dieses Angesagte ist der Auftritt Andreas, es geht um den "wohl letzten klassischen Striptease auf deutschem Boden, den anzusagen man sich nicht genieren muß". Vielleicht muß man zuerst "etwas grundsätzliches dazu sagen: der klassische Striptease sieht ja vor, daß jemand vollständig bekleidet [...] eine Bühne betritt und vollständig unbekleidet wieder verläßt – und was dazwischen [liegt, ist] Geschmackssache". Geschmackssache ist auch, ob der Auftritt Andreas der Auftritt von Andrea oder Andreas ist, was bis zuletzt ungeklärt bleibt, obwohl Andrea(s) ebenso eindeutig weiblich wie männlich ist – "wer findet schon das Geschlecht einer Blume heraus?" Die fröhliche Renaissance dieses platonisch-vegetarischen Hermaphroditen wird intellektuell durch Anspielungen auf Thomas Mann und Simone de Beauvoir bekräftigt.

(Weitere Aufführungen: Fr 17.9. + Sa 18.9.)

Eintritt: 12,- DM / erm. 8,- DM


leer.gif (821 Byte) Fr 17.9.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

"DER ANSAGER EINER STRIPTEASENUMMER GIBT NICHT AUF" von Bodo Kirchhoff

gespielt von MIKA SCHMIDT


leer.gif (821 Byte) Sa 18.9.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) theatost.jpg (6091 Byte)

"DER ANSAGER EINER STRIPTEASENUMMER GIBT NICHT AUF" von Bodo Kirchhoff

gespielt von MIKA SCHMIDT


leer.gif (821 Byte) Sa 18.9.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

SYLVESTER 2000 WARM UP 3

Big Floor: Pascal Feos, Pierre, Marky, Küchenmeister House Floor: Mike Grant, Chi, Nico, Axl Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim + vor 0.00 h halber Eintritt


leer.gif (821 Byte) So 19.9.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

SPÄTSCHICHT – Die After Hour


leer.gif (821 Byte) So 19.9.,
Treffpunkt
20.00 h
leer.gif (821 Byte) onstage.JPG (5178 Byte)

"von Ufer zu Ufer" / percussion & brass

Ort: Schlagd/Rondell – Anlegersteg der Söllner-Flotte und am Unterneustädter Fuldaufer, dem Standort der alten Fuldabrücke

Eine musikalische Begegnung zwischen Tradition und Experiment

Ufer.jpg (20080 Byte)Percussion & Brass – räumlich getrennt voneinander aber trotzdem miteinander – zurück zu afrikanischen Rhythmen – hin zur Blasmusik und einsamen Bläserfantasien – zur Minimal Musik.

Auf der Seite der Unterneustadt befinden sich junge Musiker der Herderschule mit ihren Instrumenten. Auf der gegenüberliegenden Seite stehen junge Musiker der Jacob-Grimm-Schule, während sich auf der Fulda der Posaunenchor Bettenhausen (CVJM Wartburg e.V.) und die Salzmann Kloppers & Friends positionieren.

Sobald sich Dunkelheit über Fluß und Hafen legt, wird das Publikum entlang des Fuldaufers Zeuge einer akustischen "Architektur", einer Klanginstallation, eines neuen Musikgenusses, der über der Wasseroberfläche entsteht sowie Zeuge der Wiederbelebung einer längst vergessenen Fuldabrücke.

Wird der Dirigent dieser musikalischen Begegnung von einem Schwan aus, vom Boot der Wasserschutzpolizei oder gar paddelnd dirigieren? Und vor allem, wie wird er dirigieren? All das können Sie am 19. September live erleben.

Im Anschluß laden wir alle auf die MS Hessen ein, um mit uns zu feiern.

Für interessierte MusikerInnen, (bevorzugt BläserInnen und PercussionistInnen), besteht die Möglichkeit, unsere Ensembles zu verstärken und den Event mitzugestalten.

Kontaktpersonen: Herr Pfeifer (Posaunenchor Bettenhausen) Tel.: 62 626

Herr Tigges, Herr E. Müller (JGS) Tel.: 77 10 58

Herr Bürger (Herderschule) Tel.: 54 817

Herr Leuer (Kulturfabrik) Tel.: 57 25 42


leer.gif (821 Byte) Sa 25.9. leer.gif (821 Byte) Weber2.jpg (17873 Byte)laborost.jpg (8259 Byte)

"Step-Tanz Workshop" mit Sebastian Weber (Köln)

Sebastian Weber, dessen Step-Tanz-Stil durch rasante Improvisationen, eine virtuose Technik und höchste musikalische Präzision gekennzeichnet ist, leitet am 25. und 26. September zum zweiten Mal einen Step-Tanz Workshop im Labor Ost, Raum für Tanz und Theater, im 2. Stock der Kulturfabrik Salzmann.

Es gibt Anfänger-, Mittelstufen- und Fortgeschrittenen-Niveau.

Infos & Anmeldung bei Birgit Kaiser, Tel. 7395066. Auch das neue Kursprogramm vom Labor Ost kann unter dieser Nummer angefordert werden.

(Weiterer Termin: So 26.9.)


leer.gif (821 Byte) Sa 25.9.,
ab 22.30 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

DISCO LOVE

Big Floor: Oliver Bondzio, Daze Maxim (Live), Marky, Marco Cannata House Floor: Ian Pooley, Chi, Nico, Axl Light by: Da phatte Travis Specials: Internet Corner + Deko by Stammheim + vor 0.00 h halber Eintritt


leer.gif (821 Byte) So 26.9.,
ab 6.00 h
leer.gif (821 Byte) Stamm_sw.JPG (4799 Byte)

SPÄTSCHICHT – Die After Hour


leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte) So 26.9. leer.gif (821 Byte) laborost.jpg (8259 Byte)

"Step-Tanz Workshop" mit Sebastian Weber (Köln)


Do 30.9.,
20.00 h
leer.gif (821 Byte) onstage.JPG (5178 Byte)

"HAUSSESSION" / I.M.A. & BETON

Instrumente mitbringen – Anlage steht!

Eintritt: 5,- DM / für Musiker frei


leer.gif (821 Byte) Fr 22.10. –
So 14.11.
leer.gif (821 Byte) VORANKÜNDIGUNG !!!

tanz7.GIF (4720 Byte)

"NORD DANS"

Der inzwischen entwickelten Tradition folgend wird Movimento e.V. wieder ein internationales Tanzfestival veranstalten. 1999 konzentriert es sich auf die Aspekte Zeit und Raum und wird den zeitgenössischen Tanz aus Skandinavien in den Mittelpunkt stellen.

Schauspielhaus, Fr 22.10.: 325,4 kg / Kenneth Kvarnström / Schweden / Finnland

Schauspielhaus, So 24.10.: Schwanensee / Henning Paar und das Ballett des Staatstheaters / Kassel

Opernhaus, Fr 29.10.: Obstruction Ultimatique / Granhøy Dans / Dänemark

TiF, Sa 30.10.: Exclusiv / Granhøy Dans / Dänemark

Opernhaus, Mo 1.11.: Transes Formations / Phillippe Blanchard & l´Orchestre de Contrabasses / Schweden

TiF, Do 4.11. & Fr 5.11: Short Cuts / Choreographien von Bettina Helmrich, Birgit Kaiser, Martin Freudenstein, Mirjam Henß / Kassel

Schauspielhaus, So 7.11.: Pli a Pli / Ingun Bjørnsgaard Prosject / Norwegen

Schauspielhaus, So 14.11.: edit : quartet / Nye Carte Blanche / Norwegen


leer.gif (821 Byte)leer.gif (821 Byte)